Dracaena Pflege: Mit diesen Tipps schenkst Du Deinem Drachenbaum ein langes Leben

Dracaena Pflege: Schenke Deinem Drachenbaum ein langes Leben

Die Drachenbaum Pflege leicht gemacht 

Die Dracaena wird bei uns immer beliebter. Diese Zimmerpflanze ist vor allem wegen der auffallend schönen, meist bunten Blätter und ihres palmenartigen Wuchses sehr interessant. Sie überzeugt jedoch nicht nur mit ihrem hübschen Aussehen, sondern punktet auch bei der Pflege. Die Dracaena Pflege ist nämlich sehr leicht und auch für diejenigen interessant, die keinen grünen Daumen haben.

Bist auch Du jemand, der kein Glück mit Pflanzen hat? Dann ist dieses Bäumchen perfekt für Dich und Deine Wohnung. Schenke Deinem Drachenbaum mit Unseren Tipps ein langes, gesundes Leben.

Die Geschichte des Drachenbaums

Der Drachenbaum oder auch Dracaena gehört zu den beliebtesten Zimmerpflanzen weltweit. Wie die Yucca Palme gehört er zu den Spargelgewächsen. Die meisten Arten kommen aus subtropischen Gebieten Asiens und Afrikas. Doch auch in Europa gibt es vereinzelt Exemplare.

Übersetzt bedeutet der Griechische Begriff „Dracaena“ so viel wie „weiblicher Drache“. Es gibt mehrere Theorien warum der Drachenbaum diesen Namen trägt. Entfernt man einen alten Trieb, wachsen häufig mehrere Triebe an der selben Stelle nach.

Ein Mythos besagt, wenn man einem Drachen den Kopf abschlägt, wächst ein zweiter nach. Andererseits könnte der Name auch von dem austretenden Harz an einer verletzten Stelle kommen. Er färbt sich beim verhärten rot und wird traditionell als Drachenblut bezeichnet.

Die richtige Drachenbaum Pflege

Die verschiedenen Dracaena Arten

In der Gattung der Drachenbäume gibt es ungefähr 50-150 verschiedene Arten. Folgende Arten werden häufig bei uns als Zimmerpflanze verkauft:

Der duftende Drachenbaum, Dracaena fragrans: Diese Art ist wohl die robusteste Art und bildet glänzende hellgrün und weiß gestreifte Blätter aus. Der Stamm wird hier fast vollständig von Blätter umhüllt.

Der gerandete Drachenbaum, Dracaena marginata: Diese Zimmerpflanze besitzt schmale dunkelgrüne Blätter mit einem roten Rand. Sie besitzt einen hohen, dünnen Stamm und wirkt dadurch sehr elegant. Ein wunderschönes Exemplar der Dracaena findest Du auch bei uns.

Dracaena deremensis: Bei dieser Art sind die Blätter recht breit, hellgrün und besitzen einen weißen Rand. Der Stamm ist fast vollständig von Blättern umhüllt.

Der kanarische Drachenbaum, Dracaena draco: Wird auch kanarischer Drachenbaum genannt und wächst ausschließlich auf den Kanarischen Inseln. Dieser wird in freier Natur bis zu 7 Meter hoch.

Der leistungsstarke Luftreiniger, Dracaena „Burley“: Dieser einzigartige Drachenbaum stammt jedoch nicht aus Mittelamerika. Er wurde von dem Niederländischen Züchter Reijm Nieuwerkerk kultiviert. Der „Burley“ hat sehr breite Blätter und steht unter den Top 10 für luftreinigende Pflanzen der NASA.

Der richtige Standort für Deine Dracaena

Das besondere an dem Drachenbaum: Er ist unglaublich anspruchslos. Am wohlsten fühlt er sich an einem halbschattigen Standort. Er kann zwar nach und nach an einen sonnigen Platz gewöhnt werden, er reagiert jedoch empfindlich auf zu viel direkte Sonneneinstrahlung. Anders ist es jedoch bei den bunten Arten wie die Dracaena deremensis, dieser bevorzugt viel Licht und damit einen sonnigen Standort.

Allgemein solltest Du Deinen Drachenbaum nicht in Heizungsnähe stellen, da die trockene Heizungsluft sonst gelbe Blätter verursachen kann.

Tipp: Achte bei den Sonnenanbetern darauf, dass Du die Pflanze hin und wieder gedreht wird. Das Wachstum der Blätter orientiert sich an dem Sonnenlicht. Lässt Du also Deine Dracaena zu lange an einer Position, kann es zu unschönen und krummen Verwachsungen führen.

Die richtige Drachenbaum Pflege

So einfach gelingt Dir die Dracaena Pflege

Die Dracaena Pflege ist so unglaublich einfach, denn er ist einer der anspruchslosesten Zimmerpflanzen die es gibt. Mit unseren Tipps kann dabei erst recht nichts schief gehen.

Die passende Erde für die Dracaena Pflege

Auch beim Substrat stellt der Drachenbaum keine hohen Ansprüche und fühlt sich in gewöhnlicher Zimmerpflanzenerde, Palm Erde oder Blumenerde wohl. So wie fast jede Zimmerpflanze, kannst Du auch die Dracaena in Hydrokultur pflanzen. Möchtest Du mehr erfahren, dann schau Dir doch mal unseren Artikel zum Thema Hydrokultur Pflanzen an.

Braucht der Drachenbaum viel Wasser?

Die Erde sollte immer gleichmäßig feucht gehalten werden, allerdings gilt es Staunässe zu vermeiden, da sonst die Wurzeln verfaulen können. Bei der Dracaena Pflege ist es nicht schlimm wenn Du ihn einmal vergisst zu gießen. Bei zu langer verliert er jedoch seine Blätter.

So oft düngst Du Deine Dracaena

Gebe Deinem Gießwasser alle 2 Wochen ein wenig Flüssigdünger hinzu. So wächst er schneller und prächtiger.

Den Drachenbaum umtopfen

Bei der Dracaena Pflege sollte das Umtopfen nicht missachtet werden, denn der Drachenbaum wächst unglaublich schnell. Für kleine Pflanzen reicht es vollkommen aus, alle 2-3 Jahre in einen neuen Topf umzuziehen. Hast Du jedoch einen großen Drachenbaum, dann ist ein Jährliches Umtopfen von Vorteil.

Dracaena Vermehren: so funktioniert’s!

Nach einer optimalen Dracaena Pflege kannst Du überlegen Deinen Drachenbaum zu vermehren. Eine schnelle und einfach Vermehrung erfolgt über Stecklinge.

Schritt 1: Schneide einen Trieb mindestens 10cm unterhalb des Kopfes ab.

Schritt 2: Verschließe die Schnittstelle mit flüssigem Wachs, damit keine Krankheiten in die Wunde dringen.

Schritt 3: Schneide die Blätter bis auf ca. 1cm ab, so wird die Nährstoffversorgung auf die Wurzelbildung gerichtet.

Schritt 4: Stelle den abgetrennten Trieb in ein Wasserglas. Innerhalb von ungefähr 2-3 Wochen bildet er Wurzeln.

Schritt 5: Sind die Wurzeln zu sehen, kannst Du Deine neue Dracaena in einen Topf pflanzen.

Die richtige Drachenbaum Pflege

Ist der Drachenbaum giftig?

Wir nehmen täglich kleine Mengen Saponine u.a. über Tomaten, Spinat oder Erbsen zu uns. Saponine sind sekundäre Pflanzenstoffe, die in großen Mengen giftig sein können.

Der rote Pflanzensaft der Dracaena enthält sehr viele Saponine, daher ist Vorsicht angebracht. Für Erwachsen besteht keine große Gefahr, solange keine Unmengen an Pflanzenteilen verzehrt werden.

Eine höhere Gefahr besteht jedoch für Kinder und Haustiere. Aufgrund des geringen Körpergewichts treten schneller Symptome auf. Eine Überdosis kann zu Erbrechen, Übelkeit und Speichelfluss führen.

Das perfekte Zimmer für Deine Dracaena

Halbschattig und außer Reichweite von Kindern und Haustieren wäre für den Drachenbaum natürlich ideal. Da er sehr starke Luft filternde Eigenschaften hat, ist ein Standort in Deinem Schlafzimmer optimal.

Tipps bei Problemen mit Deiner Dracaena

Da die Dracaena Pflege so einfach ist und er unglaublich anspruchslos ist, können selbst diejenigen die keinen grünen Daumen haben nichts falsch machen. Verliert Dein Drachenbaum ab und zu mal ein paar trockene Blätter, dann gibt es keinen Grund zur Panik. Meist liegt das nicht an einer falschen Dracaena Pflege, denn die unteren Blätter Deines Drachenbaums werden einfach im Laufe der Zeit braun und fallen von allein ab.

Hat Deine Dracaena jedoch braune Blattspitzen, kann das mehrere Ursachen haben. Die häufigste Ursache ist jedoch zu trockene Erde. Gieße Deinen Drachenbaum also regelmäßig.

Die richtige Drachenbaum Pflege