Tulpen Pflege: Standort, Gießen, Überwintern und weitere nützliche Infos

Die farbenprächtigen Frühlingsblumen kennt mittlerweile jeder. Egal ob draußen im Blumenbeet oder als Vasenschmuck in der Wohnung, sicher ist, dass die Tulpen eine frische und frühlingshafte Atmosphäre in der Umgebung versprühen. Mit der richtigen Tulpen Pflege kannst Du auch bei Dir Zuhause davon profitieren.

Eine kleine Geschichte der Tulpen

Die Pflanzengattung der Tulpen (Tulipa) bildet ca. 150 verschiedene Arten und findet ihre natürliche Heimat ursprünglich im Iran, Afghanistan und Kasachstan. Im 13. Jahrhundert kam die Tulpe in die Türkei und erhielt ihren heutigen Namen: Die Sultane zu dieser Zeit steckten sich die bunten Blumen in ihren Turban (=”tulipan”). Ein schöner Blumenschmuck entstand. Die Tulpen gehörten damals zu den wertvollsten Pflanzen und nur die reiche Oberschicht hatte Zugang zu ihnen. Mitte des 16. Jahrhunderts kamen die Tulpen dann schließlich nach West- und Mitteleuropa. Besonders die Niederlande wurden zu einem Zentrum der Zuchtzwiebelpflanzen, wozu auch die Tulpenzucht gehörte. Auch heute noch sind über die Hälfte der Blumenfelder in den Niederlanden mit den unterschiedlichsten Tulpenarten und ihren Hybriden bepflanzt.

Die richtige Tulpen Pflege: Standort, Düngen, Vermehren etc.

Wenn Du für eine optimale Tulpen Pflege sorgst, dann wachsen auch bei Dir die farbenprächtigen glockenförmigen Blumen mit ihren bis zu 30 Zentimeter langen hellgrünen Blättern.

Tulpen Standort: Die Frühlingsblume mag es sonnig

Dadurch das die Tulpen mittlerweile in sehr vielen Regionen beheimatet sind, sind sie auch an unterschiedliche Klimata wie zum Beispiel gemäßigtes aber auch kühle Winter angepasst. Aus diesem Grund müssen sie eigentlich auch nicht vor dem kalten Winter bei uns geschützt werden. Nichtsdestotrotz mögen es die Tulpen sehr gerne sonnig, weshalb Du einen sonnigen Standort in einem Blumenbeet bevorzugen solltest. Du kannst sie aber auch im Halbschatten halten, nur wird die Pflanze hier nicht so groß wachsen. In Deiner Wohnung musst Du natürlich nicht auf die blühenden Pflanzen verzichten. Denn auch in einer Vase bilden die Tulpen einen schön Tischschmuck.

Tipp: Tulpen stehen gerne neben anderen Zwiebelpflanzen, wie zum Beispiel Hyazinthen oder auch Narzissen. Gerne kannst Du sie zusammen in einem Blumenbeet anpflanzen.

Tulpen Pflege

Überwintere Deine Tulpen

Wenn Du Deine Tulpen in einem Blumenbeet im Garten hast, dann können sie dort in der Regel problemlos überwintern. Voraussetzung ist, dass sie tief genug in der Erde stecken, sodass der Frost nicht an sie heran kommt. Wenn Du sicher gehen möchtest, dann kannst Du sie mit Tannenzweigen abdecken. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, sie auszugraben und kühl und trocken zu lagern (nur wenn alle Blätter vertrocknet sind). Schneide dafür die Blätter herunter und achte darauf, dass sie nicht anfangen zu faulen.

Finde die richtige Tulpen Erde

Für eine gute Tulpen Pflege, ist es wichtig, dass Du auch die richtige Erde für Deine Pflanze wählst. Hier eignet sich ein nährstoffreiches und sandiges Substrat, welches feuchte Eigenschaften aufweist. Besonders in den Frühlingsmonaten mögen die Tulpen es gerne frischfeucht, deshalb achte darauf, dass eine gute Bodendurchlässigkeit herrscht (das Wasser sollte gut abfließen können). Im Gegensatz dazu, bevorzugen sie in den Sommermonaten ein eher trockenes Substrat. Der optimale pH-Wert liegt im Bereich von 6,0 bis 7,0 (schwach sauer bis neutral).

Tulpen gießen: Der Frühling sorgt für ausreichend Wasser

Wenn Du Deine Tulpen im Blumenbeet gepflanzt hast, dann musst Du sie in Regel nicht gießen. Im Frühling fangen sie an zu blühen. Dieser ist normalerweise immer sehr regenreich. Nur wenn die Erde wirklich sehr trocken ist, dann solltest Du die Pflanzen nachgießen. Pflegst Du allerdings Deine Frühlingsblumen in einem Topf oder einem Balkonkasten, dann musst Du sie häufiger gießen als im Blumenbeet.

Tipp: Gieße immer direkt auf die sichtbare Wurzelscheibe und vermeide Staunässe, da es sonst zur Fäulnis kommt.

Tulpen düngen: Große Blüten benötigen viele Nährstoffe

Zu einer richtigen Tulpen Pflege gehört auch, wie bei vielen anderen Pflanzen, das regelmäßige Düngen. Eine Faustregel bei den Tulpen kannst Du Dir merken: Je größer die Blüte der Pflanze, desto höher ist auch ihr Nährstoffverbrauch. Auch die anspruchslosen Frühlingsblumen sind Dir dankbar für eine zusätzliche Düngergabe. Für die Nährstoffzugabe bei den Tulpen eignet sich in jedem Fall organischer Dünger wie zum Beispiel Hornspäne. Die Pflanze solltest Du im Herbst und vor der Blüte im Frühling damit düngen.

Tulpen schneiden: Ein regelmäßiger Rückschnitt ist notwendig

Damit Deine Tulpen im nächsten Jahr wieder genauso beeindruckend blüht, sollte ein regelmäßiger Rückschnitt erfolgen. Vertrocknete und verwelkte Blüten kannst Du sofort abschneiden, so wird nicht unnötig Energie verschwendet. Sind alle Blüten zurück geschnitten stehen nur noch die langen Blätter der Tulpe da. Sobald diese anfangen sich gelb zu verfärben und leicht an Kraft verlieren, solltest Du diese auch abschneiden. Denn das ist ein Zeichen, dass die Tulpe ihre oberirdischen Pflanzenteile schon automatisch für die Winterruhe abgestoßen hat und somit nur die Pflanzenzwiebel übrig bleibt.

Tulpen umtopfen: Ohne Probleme die Pflanzen umsetzten

Ein guter Zeitpunkt für ein Umtopfen bzw. Umpflanzen der Tulpe ist der Frühsommer. Denn zu dieser Zeit bedeutet das weniger Stress für die Blumenzwiebel. Mit Hilfe einer kleinen Handschaufel kannst Du ca. 30 bis 35 Zentimeter unter die Tulpe graben, sodass Du die tiefen Wurzeln der Pflanzen wenn möglich nicht beschädigst. Nachdem Du die Erde und eventuell auch faule Wurzeln entfernt hast, legst Du die Knolle am besten in einen trockenen, kühlen und dunklen Keller. Ein sofortiges wieder einpflanzen empfiehlt sich in den Sommermonaten nicht.

Tipp: Lege die Zwiebelknolle in eine Kiste, die Du mit Sand oder auch Torfmull befüllst und achte darauf, dass die Luft in dem Raum immer gut zirkuliert.

Nachdem die Knollen die Sommermonate im Keller verbracht haben, können sie im Herbst wieder in frische Erde eingepflanzt werden. In einem Abstand von 15 bis 20 Zentimetern solltest Du sie in humose, sandig-lehmige Erde pflanzen. Die Tiefe des Loch sollte die dreifache Höhe der Blumenzwiebel betragen. Wie Du siehst, muss das richtige Umtopfen bei der Tulpen Pflege gekonnt sein, denn nur so erstrahlt sie in ihren leuchtenden Farben.

Tulpen vermehren mit Hilfe von Tochterzwiebeln

Wenn Du bei der Tulpen Pflege alles richtig machst, dann kann es sein, dass Deine Pflanze im Frühling oder im Sommer kleine Tochterzwiebeln ausbildet, die sich optimal für die Vermehrung eignen. Im Herbst kannst Du die kleinen Zwiebelknollen vorsichtig von der Mutterzwiebel entfernen und an einer Stelle Deiner Wahl wieder neu einpflanzen. Natürlich sollten dort auch die gleichen Standortbedingungen wie bei der Mutterpflanze herrschen. Im Nu hast Du eine ganze Tulpen Familie, die Dein Blumenbeet bunt schmückt.

Tulpen Pflege

Ist die Tulpe giftig?

So wunderschön die Tulpen auch aussehen, leider gehören sie zu den giftigen Pflanzen. Alle Pflanzenteile (Stängel, Zwiebel, Blüten und Blätter) sind ungenießbar und giftig. Bei Menschen, die besonders empfindliche Haut haben, kann der Hautkontakt schon zu Juckreiz und Rötungen führen. Werden Teile von der Pflanze zum Beispiel von Babys oder auch Hunden oder Katzen übermäßig verzehrt, dann kann das schnell zu Bauchschmerzen oder Erbrechen führen.

Tipps für eine richtige Tulpenblüte

Möchtest Du eine schöne Tulpenblüte in Deinem Garten oder auf Deinem Balkon haben, dann untersuche Deine Pflanzen regelmäßig auf Schneckenbefall. Diese fressen besonders gerne die Tulpenblätter an. Auch Fäulnis durch übermäßiges gießen ist ein häufiger Pflegefehler bei den Blumenzwiebeln. Deshalb lieber einmal warten mit dem Gießen, als das Du zu viel bewässerst.

Tulpen Pflege

Finde Deine persönliche Pflanze

Mit diesen Tipps kannst Du bei den pflegeleichten Frühlingsblumen eigentlich nichts mehr falsch machen. Egal ob du sie draußen im Garten pflegst, oder als Schnittblumen in einer Vase in Deiner Wohnung hast, vielleicht fehlt Dir ja immer noch die passende blühende oder auch immergrüne Pflanze für Deine Tulpen. In unserem Sortiment findest Du zahlreiche Anregungen, wie Du Dein reich in ein Pflanzenreich verwandeln kannst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einfache 30 Tage Rückgabegarantie

30 Tage Geldrückgabegarantie

Premium Pflanzenverpackungen

Garantiert sicherer Pflanzenversand

100% Sicherer Checkout

PayPal / MasterCard / Visa