Schimmel auf Blumenerde: Einfache Tricks was Du tun kannst und wie Du ihn vermeidest

Jeder kennt das Problem, ein weißer Belag hat sich genüsslich auf der Blumenerde Deiner Pflanzen ausgebreitet. Du denkst Dir erst nicht viel dabei, aber von Tag zu Tag wird es immer mehr und langsam fängt es auch an, unangenehm zu riechen. Es wird höchste Zeit einzugreifen! Denn Schimmel auf Blumenerde kann nicht nur Deine Pflanzen gefährden, sondern kann sich auch noch schlecht auf Deine Gesundheit auswirken. Doch wie entsteht dieser Schimmel eigentlich und was kann ich dagegen tun? Mit unseren Tipps erfährst Du alles zum Thema Schimmel auf Blumenerde und wie Du ihn am besten vorbeugst.

Schimmel oder Kalk: so erkennst Du was das Problem ist

Siehst Du auf Deiner Blumenerde einen weißen Belag, ist das nicht in jedem Fall gleich Schimmel. Meist handelt es sich dabei um Kalk. Dieser ist zwar auch nicht wirklich schön, dafür ist er nicht gefährlich. Kalk hat eine trockene und krümlige Struktur und verbreitet keine unangenehmen Gerüche.

Schimmepilze hingegen wirken flaumig und meist flächendeckend. Er verströmt einen modrigen und muffigen Geruch und kann neben den weißen Pilzkörpern auch grüne, braune und schwarze aufweisen.

Ist Schimmel auf Blumenerde gefährlich?

Die Schimmelpilze sind eine Gefahr für die Pflanzen und auch für die umstehenden Gewächse, die sich anstecken können. Pflanzen mit Schimmel auf Blumenerde, sind meist sehr anfällig für andere Erkrankungen oder sogar Schädlinge wie der Trauermücke.

Schimmepilze sind jedoch nicht nur gefährlich für die Pflanze, sondern auch für den Menschen und natürlich Tiere. Die Sporen der Schimmelpilze sind überall in unserer Umgebungsluft. Auf kleinflächigen Blumentöpfen ist das Problem entsprechend gering und ein gesundes Immunsystem wird damit fertig. Für vorgeschwächte Personen oder Schimmelpilzallergiker kann das Einatmen der Pilzsporen allerdings zum Ausbruch von Allergien führen.

Schimmel auf Blumenerde

Wie entsteht Schimmel?

Schimmel auf Blumenerde kann schon bei manchem Panik auslösen. Doch wieso entsteht überhaupt diese Weiße Schicht auf der Erde und gibt es einen Unterschied zwischen Balkon- und Zimmerpflanzen?

Zimmerpflanzen

In der Luft liegt meistens das größte Problem, denn Schimmelsporen sind meist überall. Sobald sie auf ein geeignetes Medium treffen, kann sich an dieser Stelle Schimmelbelag bilden. Eine leichte Schimmelbildung kann auch schon in der Verpackung auftreten, denn zwischen Folie und Erde bildet sich meist eine Kondenswasserschicht. Feuchtigkeit und Wärme sind die optimalen Bedingungen für die Bildung von Schimmel.

Balkonpflanzen

Bei Balkonpflanzen bildet sich ebenso Schimmel wie bei den Zimmerpflanzen. Schimmelsporen sind sowohl in unseren 4-Wänden, also auch draußen auf dem Balkon. Der einzige Unterschied besteht darin, dass es Zimmerpflanzen kuschlig warm in unserer Wohnung haben. Die Erde der Balkonpflanzen hingegen, kann schneller trocknen und es entsteht seltener Schimmel.

Das solltest Du bei Schimmel tun

Hast Du Schimmel auf der Blumenerde Deiner Pflanzen entdeckt? Dann solltest Du, so schnell es für Dich möglich ist, die gesamte Erde vollständig austauschen. Wenn Du den Topf gern wiederverwenden möchtest, dann solltest Du ihn gründlich mit einer starken Essiglösung auswaschen. Sind noch Rückstände der Essiglösung im Topf vorhanden, dann kann der pH-Wert dieser Lösung, der Pflanze später schaden. Spüle, nach dem Auswaschen, Deinen Topf also nochmals gründlich mit klarem Wasser aus. Einen chemischen Reiniger solltest Du zur Reinigung deines Blumentopfes nicht verwenden, da auch hier Rückstände haften bleiben und die Pflanze später schädigen können.

Entferne jegliche Erdreste von den Wurzeln Deiner Pflanzen, ehe Du sie in neue Erde setzt. So kann sich der Schimmel nicht auf die frische Blumenerde übertragen. Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, dann spüle die Wurzeln vorsichtig in der Badewanne oder im Waschbecken ab.

Wichtig ist auch, dass Du Deine Wohnung ab und zu einmal durchlüftest. Stickige, warme und feuchte Luft sind für den Schimmelpilz optimale Bedinungen und das kann nicht nur für die Blumenerde schlecht ausgehen.

Schimmel auf Blumenerde vorbeugen

Schimmel auf Blumenerde kann ganz leicht vorgebeugt werden. Mit unseren Tipps gelingt es Dir ganz einfach.

Das ist beim Gießen wichtig

Gieße immer nur so viel wie die Pflanze auch wirklich benötigt. Für viele ist es schwierig die richtige Wassermenge abzuschätzen. Am besten hat sich hier die Fingerprobe bewehrt. Fässt Du in die Erde und Du merkst sie ist noch feucht, dann brauchst Du sie nicht gießen.

Sorge immer für einen guten Wasserabfluss in Deinem Topf. Ein Loch im Boden ist dafür unabdingbar. Für mehr Abfluss sorgst Du, wenn Du einige Tonscherben oder Steinchen in den Topf legst. So verstopft das Abflussloch nicht mit Erde.

Entferne das überschüssige Wasser spätestens 30 Minuten nach dem Gießen aus Deinem Topfuntersetzer oder Übertopf.

Halte die Oberfläche Deiner Pflanze möglichst trocken. Reduzieren die Gießintervalle und das Sparsame Gießen. Wässere lieber einmal kräftig und lass das überschüssige Wasser ablaufen.

Schimmel auf Blumenerde

Das solltest Du bei der Erde beachten

Hast Du sehr feine, dichte Blumenerde, kannst Du etwas nachhelfen. Mische der Erde etwas Sand bei, so kannst Du sie durchlässiger machen.

Beziehst Du Deine Erde direkt aus dem Kompost, dann achte darauf, dass die Erde auch wirklich fertig kompostiert ist. Die Erde sollte hierbei feinkrümlig und ohne Pflanzenreste sein. Je feiner, desto weniger Schimmel kann sich dort bilden.

Investiere auch gern in etwas teurere Pflanzenerde, denn die günstige Variante enthält meist Schwarztorf oder hat einen hohen Kompostanteil. Das führt zu optimalen Bedingungen für Schimmelpilze.

Hydrokulturen Pflanzen

Die beste Möglichkeit um Schimmel erfolgreich vorzubeugen, ist das Umtopfen in Hydrokultur. Die Erde wird hier gegen Blähton oder andere anorganische Materialien ausgetauscht. Dies verhindert die Bildung von Schimmel, da Schimmel nur auf organischem Material haftet. Entscheidest Du Dich für die Hydrokultur, dann kannst Du in unserem Artikel zum Thema Hydrokultur Pflanzen alles genaustens nachlesen.

Schimmel auf Blumenerde

Entsteht bei Dir Schimmel auf Blumenerde, solltest Du erstmal nicht in Panik geraten. Versuche die Ursache herauszufinden und mit unseren Erste-Hilfe Tipps sollte es keine Probleme geben. Die beste Vorbeugung ist natürlich gar nicht erst Blumenerde zu verwenden. Wir raten Dir, Deine Gewächse in Hydrokultur zu pflanzen. So kann Schimmel nämlich gar nicht erst entstehen. Wie genau Du Deine Pflanze in Hydrokultur umtopfst erfährst Du in dem Artikel Hydrokultur Pflanzen Umtopfen.

Interessierst Du Dich für Zimmerpflanzen, dann bist Du bei uns genau richtig. In unserem Shop erhältst Du viele schöne Exemplare. Es ist für jeden was dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einfache 30 Tage Rückgabegarantie

30 Tage Geldrückgabegarantie

Premium Pflanzenverpackungen

Garantiert sicherer Pflanzenversand

100% Sicherer Checkout

PayPal / MasterCard / Visa