Zimmerpflanzen richtig umtopfen

Zimmerpflanzen richtig gießen

Du gießt Deine Zimmerpflanze immer regelmäßig und hast trotzdem das Gefühl, dass die schönen Blätter immer weniger werden? Die wunderschöne Blüte, die Deine Pflanze normalerweise immer bekommt, wächst schon lange nicht mehr? Kurzum: Deine Pflanze geht trotz Gießen ein. Kein Problem! Hier wollen wir einige Fragen zum Thema „Zimmerpflanzen richtig gießen“ klären. Dir schweben vielleicht schon einige Fragen im Kopf herum:

  • Wie oft muss ich meine Pflanze gießen?
  • Sollte ich sie besser morgens oder abends gießen?
  • Gibt es Pflanzen, die gar nicht oder nur sehr selten gegossen werden müssen?
  • Wer kümmert sich um meine Zimmerpflanze wenn ich im Urlaub bin?

Um genau diese Fragen zu klären, wollen wir Dir zeigen wie Du Deine Zimmerpflanze richtig gießen kannst, sodass sie Deine Wohnung verschönert und nicht schon nach ein paar Tagen durch die falsche Pflege eingeht.

Faktoren des Wasserbedarfs

Der Wasserbedarf Deiner Pflanze hängt in der Regel von der Art, aber auch der natürlichen Lebensgewohnheiten ab. Diese sind aber nicht die einzigen Faktoren. Auch aktuelle Bedingungen spielen eine Rolle dabei, wie oft und wann Du Deine Pflanzen am besten gießen solltest.

Hier sind einige Tipps, wie du feststellen kannst ob Deine Pflanze einen eher hohen oder niedrigen Wasserbedarf hat:

Deine Pflanze muss häufiger gegossen werden, wenn:

  • sich Deine Pflanze in der Wachstumsphase befindet
  • sich eine starke Durchwurzelung im Gefäß ausbildet
  • die Temperaturen hoch sind
  • die Pflanze dünne und große Blätter besitzt

Deine Pflanze muss seltener gegossen werden, wenn:

  • die Pflanze in der Ruhephase ist
  • der Topf nur leicht durchwurzelt ist
  • die Temperaturen niedrig sind
  • die Luftfeuchtigkeit hoch ist
  • die Pflanze dicke und kleine Blätter bzw. Triebe besitzt

Wann sollte ich meine Pflanze gießen?

Wie Du eben erfahren hast, sind einige Faktoren ausschlaggebend für das Gießverhalten. Aber wenn Du Dich an einige Regeln hältst, dann ist das Gießen Deiner Zimmerpflanzen relativ einfach.

Trotz unterschiedlichem Wasserbedarf, gibt es einen relativ allgemeinen Test, wie Du herausfinden kannst, ob Deine Pflanze Wasser benötigt:

 

Tipp: Stecke Deinen Finger in die Erde und schau ob diese noch feucht ist. Wenn das der Fall ist, dann ist es nicht unbedingt notwendig, die Pflanze zu gießen. Wenn die Erde allerdings trocken ist, dann solltest du sie bewässern.

Bei großen Töpfen hilft ein Feuchtigkeitsmesser, den Du ganz einfach im  Gartencenter oder Baumarkt kaufen kannst.

 

Aber sicher bekommst du bei intensiver Beschäftigung mit Deinen Pflanzen ein Gespür, wann der richtige Zeitpunkt für das Gießen ist, da man natürlich nicht das Gießverhalten verallgemeinern sollte, weil jede Pflanze individuell ist.

 

Spielt die Tageszeit eine Rolle beim Gießen?

Wenn Du Hobbybotaniker bist und auch diverse Pflanzen in Deinem Garten besitzt, dann kennst Du ja eventuell schon die Regel, dass man tagsüber besser nicht gießen sollte, sondern eher morgens oder abends.

Diese einfache Regel kannst Du auch für Deine Zimmerpflanzen anwenden. Am besten ist es, wenn Du sie am Morgen mit Wasser versorgst. So hat die Pflanze den Tag über genügend Wasser und trocknet nicht aus.

 

Tipp: Je sonniger der Standort, desto mehr Wasser benötigt die Pflanze. Somit ist das Gießen am Morgen sinnvoll für ein gesundes Pflanzenwachstum.

 

App: Pflanzen gießen

Falls Du erst Deinen Grünen Daumen entdecken möchtest und einige Hilfestellungen brauchst oder Du einfach zu denjenigen gehörst, die es gerne einfach und bequem haben möchten, dann kannst Du Dir auch eine App für die Pflege bzw. das Gießen deiner Pflanzen holen.

Die Apps “Blumen gießen” und “Koubachi” erinnern Dich zuverlässig an das regelmäßige Gießen der Zimmerpflanzen. Deine Pflanzen müssen somit nicht mehr verdursten oder werden übergossen und können dadurch prächtig gedeihen. Sie enthalten nicht nur Informationen über das richtige Gießverhalten von mehr als 500 Pflanzen, sondern geben auch Hinweise über die Pflege.

 

Gibt es Pflanzen, die nicht gegossen werden müssen?

Zimmerpflanzen, die überhaupt nicht gegossen werden müssen gibt es leider nicht, da jede Pflanze für ein gesundes Wachstum auch Wasser benötigt.

Trotzdem gibt es sogenannte Sukkulenten. Diese Pflanzen sind die Meister unter der Wasserspeicherung im Blatt, dem Stamm oder auch der Wurzel. Dadurch sind sie an besondere Klima- und Bodenverhältnisse angepasst und können über einen längeren Zeitraum ohne Wasser auskommen. Die bekanntesten Vertreter der Sukkulentenpflanzen ist die Familie der Kakteenpflanzen.

 

Tipp: Unser Pflanzenberater hilft Dir dabei eine Pflanze zu finden, die auf Dich und Deine Zeit, die Du für das Gießen aufbringen kannst, zu finden.

 

Hier sind unsere zwei Favoriten, der Zimmerpflanzen, die nur wenig gegossen werden müssen

Die Leuchterblume

Die Leuchterblume, die Du auch auf unserer Seite erhältst, benötigt nur sehr wenig Wasser. Du solltest sogar vermeiden, sie übermäßig zu gießen sodass sich Staunässe, d.h. wenn sich Wasser ansammelt und nicht abfließen kann,  im Topf entwickelt.

In den Wintermonaten solltest Du sparsamer gießen, als in den Sommermonaten. Die Pflanze benötigt erst Wasser, wenn die Blumenerde leicht angetrocknet ist. Du solltest sie auf keinen Fall gießen, wenn der Boden noch feucht ist. Dadurch kann Deine Leuchterblume anfangen zu faulen.

Die Leuchterblumer richtig gießen

 

Der Gummibaum

Der Gummibaum mit seinen großen, dunkelgrünen, dicken Blättern erweist sich als sehr pflegeleicht, da er auch einen eher geringeren Wasserverbrauch hat. Deshalb wissen viele den Ficus Elastica, wie er in der Wissenschaft genannt wird, zu schätzen. Auch bei uns kannst Du Dir diese klassische Schönheit in die Wohnung holen.

Gieße Deinen Gummibaum richtig

 

Die Besonderheit beim Gummibaum ist die Gießmethode. Hier gilt die Regel: Lieber Tauchen statt Gießen! Du brauchst den Blumentopf einfach nur in Wasser zu tauchen. Warte dann so lange bis keine Wasserbläschen mehr aus der Blumenerde aufsteigen. Danach kannst du einfach warten bis das überschüssige Wasser abgelaufen ist und ihn wieder an seinen Platz stellen. So kann der Gummibaum einige Wochen ohne frisches Wasser auskommen. Wenn die Erde wieder komplett trocken ist, kannst du den Tauchvorgang wiederholen.

Was mache ich mit meinen Pflanzen im Urlaub?

Du möchtest nun endlich in den lang ersehnten Urlaub fahren und weißt nicht, was Du mit Deinen Zimmerpflanzen währenddessen machen sollst? Nachbarn und Familie haben auch keine Zeit die Pflanzen zu gießen? Kein Problem! Wir zeigen Dir hier vier Tricks, die Du anwenden kannst, damit Deine geliebte Pflanze den Urlaub auch ohne Dich überlebt.

 

  • Methode 1: Stelle Deine Pflanze in die Badewanne (am besten ein Handtuch oder ein Plastiktüte als Schutz unterlegen) und lass kaltes Wasser einlaufen bis es ca. 3 cm hoch in der Wanne steht. Am besten ist es, wenn Du diese Methode schon am Abend vor deinem Urlaub anwendest. So kannst Du am nächsten Morgen abschätzen wie viel Wasser die Pflanzen benötigen.

 

  • Methode 2: Diese Methode hast Du schon oben bei der Pflege des Gummibaums kennen gelernt. Tauche ganz einfach den Topf am Abend vorher in Wasser. Warte auch hier bis sich keine Luftblasen mehr bilden. Dann kann der Topf an einen schattigen Ort in der Wohnung platziert werden. Wiederhole diese Methode nachdem Du aus dem Urlaub zurückgekehrt bist.

 

  • Methode 3: Für unsere dritte Methode benötigst Du lediglich einen dicken Baumwollfaden und ein größeres Wassergefäß (z.B. eine Schale). Stecke das eine Ende in die Blumenerde Deiner Pflanzen. Das ander Ende hängst Du am besten mit einem Beschwerer in das Wassergefäß, sodass der Faden den Boden berührt. SO bekommt die Pflanze immer genauso viel Wasser, wie sie gerade benötigt.

 

  • Methode 4: Auch mit der Bewässerungskugel kannst Du in Ruhe in den Urlaub fahren. Diese Methode versorgt Deine Pflanzen automatisch mit Wasser, ähnlich der Faden-Methode. Befülle die (Glas-)Kugel einfach vorher mit Wasser und stecke die Spitze des Stabes in die Blumenerde. Die Erde, saugt nun immer nur so viel Wasser auf, wie gerade gerade benötigt wird.

 

Die Besonderheit der Fleischfressenden Pflanzen

Ein Spezialfall beim Gießen stellt die sogenannte Fleischfressende Pflanze dar. Sie dürfen auf keinen Fall mit kalkhaltige Wasser gegossen werden. Kalk ist nämlich der Feind dieser Pflanzenarten. Am besten ist es, wenn Du Deine fleischfressende Pflanze mit Regenwasser gießt, ersatzweise geht auch stilles Mineralwasser.

Zimmerpflanzen richtig gießen - Gieße Deine Fleischfressende Pflanze richtig

 

Bewahre Deine Pflanze vor dem Austrocknen. Staunässe vertragen sie auch nicht. Außerdem solltest Du beim Gießen vermeiden, dass Du die oberen Pflanzenteile mitbewässerst. Fleischfressende Pflanzen mögen außerdem eine hohe Luftfeuchtigkeit. Diese kannst du durch Wasserschalen auf der Heizung erhöhen. Größere fleischfressende Pflanzen kannst Du auch gerne regelmäßig mit kalkfreiem Wasser besprühen. So kann Deine Pflanze am besten gedeihen.

Wasser marsch!

Aber immer in Maßen. Zu viel Wasser oder auch zu wenig Wasser, beides ist für Deine Zimmerpflanzen nicht besonders gut. Jede Pflanze hat ihren individuellen Wasserbedarf und deshalb solltest Du die Routine beim Gießen nicht für alle Deiner Pflanzen verallgemeinern. Da Deine Pflanzen auch an unterschiedlichen Standorten stehen, die Einfluss auf den Wasserbedarf nehmen, ist es wichtig dies auch mit zu beachten. Merke Dir deshalb: Weniger ist manchmal mehr! Und kein Grund zur Sorge, auf Deinen wohlverdienten Urlaub musst Du natürlich auch nicht verzichten. Es gibt immer Möglichkeiten, Deine Pflanzen ausreichend mit Wasser zu versorgen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere unse­ren Newsletter

Hol dir einen 10% Rabatt­gutschein und verpasse keine Angebote oder Aktionen mehr.

© 2019 Botanicly. All Rights Reserved.

Lust auf mehr?

Erhalte unsere besten Tipps zum Leben und Gestalten mit Pflanzen und exklusive Angebote unkompliziert per Mail!

Deine Daten werden ausschließlich zum Zweck des Newsletterversands gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen zum Datenschutz findest du hier.