Wintergemüse pflanzen: 4 Pflanzen und die Fragen Was, Wann, Wie und Wo

Wintergemüse liefert nicht nur wichtige Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe für eine gesunde Ernährung. Es bietet auch Vorteile für die Umwelt. Vom Feld bis in den Einkaufskorb legt es nur kurze Transportwege zurück. Du musst Dein Gemüse jedoch nicht nur im Laden kaufen. Wir zeigen Dir, wie Du ganz einfach bei Dir Zuhause Wintergemüse pflanzen kannst.

Warum eignen sich nur manche Gemüsepflanzen für den Winter?

Wintergemüse, wie z.B. Grünkohl, Rosenkohl und Steckrüben, entfalten nach dem ersten Frost ein besonders volles Aroma. Das besondere an dem Gemüse: die winterharten Pflanzen wachsen auch bei unschönem Wetter und niedrigen Temperaturen gut.

Tipp 1: Feldsalat als Wintergemüse pflanzen

Klein, aber oho: Die Blätter von Feldsalat sind recht klein. Doch dafür können sie mit jeder Menge Power für unsere Gesundheit punkten. Und lecker sind sie natürlich außerdem! Selbst unter Schnee kannst Du dieses Wintergemüse pflanzen.

Wann und wie muss der Feldsalat ausgesät werden?

Deinen Feldsalat kannst Du das ganze Jahr über direkt in den gelockerten Boden säen, solange er Temperaturen von mindestens 5°C besitzt. Fallen die Bodentemperaturen unter 5°C stoppt das Wachstum der Pflanze, sie ist jedoch nur in einer Ruhephase.

Möchtest Du den Feldsalat auch im Winter knackig frisch ernten, dann säe ihn am besten im Oktober aus. Du solltest hier einen Reihenabstand von 15cm einhalten. Ziehe eine Rille in den Boden und säe den Feldsalat dünn hinein. Achte darauf, dass der Samen nicht tiefer als 2 cm unter der Erde ist und halte die Erde bis zur Keimung feucht.

Tipp: wenn Du das ganze Jahr über frischen Feldsalat ernten willst, dann säe ihn doch zu unterschiedlichen Zeiten aus.

Der optimale Standort

Dein Feldsalat wächst nur gut bei direktem Sonnenlicht. Säe ihn daher auf einem sonnigen Balkon oder an einer sonnigen Fensterbank. Nach ca. 2-3 Wochen siehst Du schon die ersten Keimlinge.

Feldsalat gießen und düngen

Gieße Deinen Feldsalat nach der Aussaat regelmäßig und entferne sofort Unkraut wenn Du welches siehst. Feldsalat muss nicht gedüngt werden. Sind nach der Aussaat ungefähr 2 Monate vergangen, kannst Du Deinen Feldsalat ernten. 

Tipp: Schneide immer nur die oberen Blätter ab und lasse den unteren Teil des Feldsalats stehen. Er wächst rasch nach, Du kannst ihn so mehrere Monate lang durchgehend ernten.

Wintergemüse pflanzen

Tipp 2: Rosenkohl als Wintergemüse pflanzen

Bei Rosenkohl gibt es viele verschiedene Sorten. Rosenkohl kann erst sein volles Aroma entfalten, wenn er Frost bekommen hat. “Hilds Ideal” ist eine Sorte, die Du Oktober – Februar ernten kannst. Die Sorte “Gronninger” kannst Du von Oktober bis März ernten. Möchtest Du jedoch schon im September ernten dann probier Dich doch an den Sorten “Nelson” oder “Early Half Tall”. Diese Frühsorten sind jedoch nicht gegen Frost geschützt. Damit sie jedoch trotzdem schmecken, haben sie einen höheren Zuckergehalt.

Aussaat in der Wohnung

Mit der Aussaat in Saatschalen kannst Du bereits im März Dein Wintergemüse pflanzen. So kannst Du gemütlich anfangen die Pflanzen in Deiner Wohnung vorzuziehen und sie bei höheren Temperaturen auf dem Balkon zu pflanzen. Fülle die Töpfchen bis ca. 0,5cm unter den Rand mit Anzuchterde. Pro Töpfchen musst Du ca. 3 Rosenkohlsamen streuen. Diese bedeckst Du mit Erde und hältst sie mit einer Sprühflasche feucht.

Nach ungefähr 1 Woche fängt Dein Rosenkohl an zu keimen. Hat er die ersten 4 Blätter entwickelt, setzt Du sie in ein größeres Töpfchen. Die herangezogenen Pflänzchen können dann Mitte Mai – Ende Juni an ihren endgültigen Platz gepflanzt werden.

Aussaat auf dem Balkon

Möchtest Du Deinen Rosenkohl direkt nach draußen pflanzen, dann solltest Du warten bis kein Frost mehr kommt. Ideal wäre daher der Monat April. Säe den Rosenkohl in einer Reihe mit ca. 1-2cm tiefen Rillen und bedecke ihn leicht mit Erde. Achte beim gießen darauf, dass die Samen nicht weggespült werden. Der Pflanzabstand beträgt hier 50-70 cm. Bei guter Pflege kannst Du Deinen Rosenkohl ab September ernten.

Rosenkohl gießen und düngen

Ab Beginn der Röschenbildung kannst Du mit Pflanzenjauche düngen. Für das Wintergemüse ist eine gute Wasserversorgung im Sommer besonders wichtig. Wir haben hier Tipps für Dich wie Du ganz einfach Dünger selber machen kannst.

Tipp: Halte die Setzlinge in den ersten zwei bis drei Wochen nach dem Pflanzen eher trocken, um das Wurzelwachstum anzuregen.

Wintergemüse pflanzen

Tipp 3: Grünkohl als Wintergemüse pflanzen

Der Grünkhol ist sehr robust, äußerst ertragreich und muss dazu bicht gelagert werden. Er gehört zu den eiweißreichsten Gemüsen und enthält außerdem viel Vitamin C und Eisen.

Die Aussaat des Grünkohls: erstmal in Setzkisten

Der optimale Pflanztermin sollte Mitte Mai sein. Die Samen sollten zunächst in Setzkisten oder Töpfen angezogen werden. Hierzu einfach die Samen mit wenigen Zentimetern Abstand in 1 bis 2 cm Tiefe säen und mit Erde bedecken. Kompostboden eignet sich am besten für Grünkohl, hast Du diesen nicht parat dann genügt einfach Anzuchterde.

Nach circa 6 Wochen können die Jungpflanzen dann ins Beet. Pflanze sie mit einem Abstand von 40-60cm auf Deinem Balkon ein. Achte darauf, dass die Pflanzen einige Zentimeter tiefer im Boden stecken als zuvor im Topf. Nach dem Wintergemüse pflanzen, gießt Du sie leicht an.

die optimalen Standortbedingungen

Grünkohl wächst gern auf nährstoffreichen Böden die Feuchtigkeit halten und bevorzugen ein halbschattiges Plätzchen.

Tipp: Grünkohl wird oft von der Krankheit “Kohlhernie” befallen. Um der Krankheit entgegen zu wirken kannst Du beim Pflanzen etwas Kalk in den Boden einarbeiten, um den pH-Wert zu erhöhen.

Grünkohl gießen und düngen

Im Hochsommer solltest Du eine konstante Wasserversorgung gewährleisten, damit sich die krausen Blattkränze kräftig ausbilden können. Du musst das Beet frei von Unkraut halten und regelmäßig die Zwischenräume zwischen den einzelnen Grünkohlpflanzen auflockern. In der Hauptwachstumsphase darf auch die Nährstoffzufuhr nicht vernachlässigt werden. Unterstütze daher Deinen Grünkohl mit organischem Gemüsedünger.

Tipp zur Ernte: Du hast mehr von Deinem Grünkohl, wenn Du immer nur die äußeren Blätter erntest. Diese wachsen nämlich immer wieder nach. Du solltest dies jedoch regelmäßig tun, sonst bekommt der Grünkohl einen bitteren Geschmack. Beginnt der Grünkohl zu blühen ist er nicht mehr genießbar.

Wintergemüse pflanzen

Tipp 4: Topinambur als Wintergemüse pflanzen

Topinambur ist an sich sehr anspruchslos und pflegeleicht. Möchtest Du dieses Wintergemüse pflanzen solltest Du jedoch einiges beachten.

Die richtige Topfgröße ist wichtig

Topinambur wächst als üppige Staude mit gelben Blüten. Pflanzen, die als Staude wachsen, können nicht in einen gewöhnlichen Blumentopf gesetzt werden. Die Wurzeln haben keinen Platz und die Pflanze hat kaum Balance im Wachstum.

Der Kübel sollte daher einen Durchmesser von mindestens 35cm haben. Jede Pflanze benötigt einen eigenen Kübel, welcher schwer sein sollte oder zusätzlich beschwert werden muss.

So pflanzt Du Deinen eigenen Topinambur

Topinambur lässt sich zwar aus Samen vorziehen, doch wird dieser komplizierte Weg selten beschritten. Wesentlich einfacher ist es, Knollen im Markt zu kaufen. Pflanze in jeden Kübel eine Knolle und bedecke sie mit einer Erdschicht von ungefähr 10 Zentimeter. Gieße die Erde und halte sie dauerhaft feucht. Gieße jedoch nicht zu viel, staut sich das Wasser, kann das zur Fäulnis der Knolle führen.

der richtige Standort

Wähle einen sonnigen oder halbschattigen Platz für Deinen Topinambur. Achte darauf dass Du den Topf ausreichend beschwerst, sonst kann es passieren, dass er im Wind umfällt.

das richtige Gießen und Düngen

Hat sie ausreichend Platz und trocknet nicht aus, wächst sie vom Frühjahr bis in den Herbst. Ungeerntet ist sie eine winterharte Pflanze, die zwar abstirbt, im Frühjahr aber wieder neu austreibt. Als zusätzlicher Dünger eignet sich Komposterde, hast Du diese nicht parat eignet sich auch der selbstgemachte Dünger. Wie Du ihn einfach herstellst, erfährst Du hier.

Tipp: Das Entfernen der Blüten sorgt dafür, dass sich zusätzliche Knollen bilden.

Wintergemüse pflanzen

Wie Du siehst ist Wintergemüse pflanzen gar nicht mal so schwer. Du kannst so frisches Gemüse auch in den kalten Wintermonaten genießen.

Interessierst Du Dich auch für Zimmerpflanzen? Auf unserer Seite findest Du noch weitere nützliche Tipps. Oder Du schaust einfach mal in unserem Shop vorbei. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einfache 30 Tage Rückgabegarantie

30 Tage Geldrückgabegarantie

Premium Pflanzenverpackungen

Garantiert sicherer Pflanzenversand

100% Sicherer Checkout

PayPal / MasterCard / Visa