Tillandsie: Es braucht nicht mehr als Luft und Liebe

Luftpflanzen sind wahre Künstler. Ihre kleinen drahtigen Wurzeln dienen nämlich nicht dazu, Nährstoffe und Wasser aufzunehmen. Damit halten sich die kleinen Pflänzchen lediglich fest. Wie die Tillandsie aber Wasser aufnimmt und Du diese so faszinierenden Pflanzen ganz einfach aber originell bei Dir zu Hause halten kannst, erklären wir Dir hier!

botanicly_tillandsie_giessen          botanicly_tillandsie_luftpflanze

Die Gattung Tillandsia

Die Gattung Tillandsia umfasst um die 500 Arten. Es gibt sie in intensiven Grüntönen bis hin zu einem glänzenden Grau. Gibst Du Dir ein wenig Mühe bei der Pflege, belohnt sie Dich mit einer wunderschönen filigranen Blüte, welche gerne mal drei Monate bleibt. Die zur Familie der Ananasgewächse gehörige Luftpflanze besitzt kleine drahtige Wurzeln. Mit diesen klammert sie sich an ihren Untergrund fest und ist so auf abgestorbenen Baumteilen, Telefondrähten, Dächern, Mauern oder einfach auf dem Boden zu finden. Eine Tillandsie kommt in tropischen Regenwäldern, aber auch Wüstenregionen vor.

botanicly_tillandsie-pflegen          botanicly_luftpflanzen_tillandsien

Über Saugschuppen, Kalk und Sprühflaschen

Eine Faustregel besagt: Je grüner Deine Tillandsie, umso weniger Sonne und mehr Wasser benötigt sie. Hast Du Dir nun also eine Luftpflanze zugelegt, recherchiere erst einmal, um was für eine es sich handelt. Dementsprechend gießt Du sie dann. Da Tillandsien keine Wurzeln zur Wasseraufnahme besitzen, nehmen sie Nährstoffe und Wasser über winzige Saugschuppen an ihren Blättern auf. Solche Saugschuppe funktionieren ungefähr so: Benötigt die Pflanze Wasser, öffnen sie sich um Wasser aus der Luft, dem Regen oder Tau aufzunehmen und filtern so auch die benötigten Mineralien heraus. Diese filigranen Saugschuppen neigen jedoch dazu, durch den Kalk in unserem Leitungswasser zu verkleben. Zum Bewässern Deiner Tillandsie kannst Du Regenwasser, destilliertes Wasser oder lang abgekochtes Wasser nutzen. Damit Deine Pflänzchen zusätzlich keinen Kälteschock erleiden, sollte Dein Wasser Zimmertemperatur besitzen. Hier bekommst Du jetzt kurz und knackig eine Anleitung zum Gießen Deiner Luftpflanze:

          botanicly_tillandsie

Variante 1

  • Schnappe Dir eine Sprühflasche und befülle sie mit Regenwasser, destilliertem Wasser oder abgekochtem Wasser
  • Nimm nun Deine Luftpflanze in die Hand und besprühe sie von allen Seiten, sodass sie schön nass wird
  • Lege deine Luftpflanze zum Trocknen auf ein Stück Papier
  • Ist sie komplett trocken, kannst Du sie wieder an ihren Stammpatz zurück stellen/hängen

Variante 2

  • Da Luftpflanzen kein kalkhaltiges Wasser mögen, befüllst du am besten ein Gefäß mit Regenwasser, destilliertem Wasser oder abgekochtem Wasser
  • Hier kommt es auf die Größe Deiner Pflanze an, sie sollte nämlich mindestens bis zur Hälfte in das Gefäß passen
  • Nun tunkst Du Deine Tillandsie für 10 Sekunden in das Wasser
  • Danach legst Du sie auf ein Blatt Papier zum Trocknen
  • Ist sie komplett trocken, kannst Du sie wieder an ihren Stammplatz zurück stellen/hängen

botanicly_tillandsie_airplant          botanicly_tillandsie-pflege

Bist Du die nächsten drei Wochen im Urlaub? Kein Problem! Solch eine Zeitspanne ohne Wasser und Nährstoffe ist für eine Tillandsie ganz normal. Wenn du wieder kommst, besprühst Du sie einfach kräftig und gehst dann wie gewohnt mit ihr um. Um Deine Luftpflanze mit Nährstoffen zu versorgen, gibst Du einmal im Monat Bromeliendünger in halber Konzentration mit ins Sprühwasser. Mehr braucht es nicht! Bist du also gerne auf Reisen, ist so eine kleine Luftpflanze ein idealer Überlebenskünstler in Deinen vier Wänden.

botanicly_tillandsien_luft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einfache 30 Tage Rückgabegarantie

30 Tage Geldrückgabegarantie

Premium Pflanzenverpackungen

Garantiert sicherer Pflanzenversand

100% Sicherer Checkout

PayPal / MasterCard / Visa