botanicly richtiger Standort pflanzen

Wo ist der richtige Standort für Zimmerpflanzen?

Viele unsere Zimmerpflanzen stammen aus anderen Teilen der Welt. Die Yucca Palme kommt beispielsweise aus den Wüsten Nordamerikas, viele Orchideenarten stammen aus den Tropen in Südamerika und Asien. Unsere Pflanzen sind darum am glücklichsten, wenn die Umgebung ihrer Natürlichen nahe kommt. Das heißt, wenn Temperatur und Luftfeuchtigkeit ähnlich der in ihrer Heimat sind. Wenn der Standort für Zimmerpflanzen ungeeignet ist, bekommen sie braune Stellen auf den Blättern und die Blätter können vollständig abfallen.

Das ist der richtige Standort für Zimmerpflanzen

Zugige Stellen oder Räume mit stark wechselnde Tag- und Nachttemperaturen oder starken Lichtschwankungen mögen Pflanzen gar nicht. Ansonsten sind Licht und Luftfeuchtigkeit die zwei wichtigsten Kriterien, um abzuschätzen welcher Standort für Zimmerpflanzen am besten ist.

Die Wüste ist im Wohnzimmer: Yucca Palmen und Co.

Im Wohnzimmer ist es meistens trocken und warm. Darum eignet es sich als Standort gut für Pflanzen aus Wüstenregionen wie die Yucca Palme. Sie mag es sonnig und trocken. Yucca Palmen können gut an einem Fenster zur Südseite stehen. Wenn du im Wohnzimmer nicht genug Licht hast, kannst du dich auch für die Küche oder das Schlafzimmer entscheiden. Nur im Badezimmer sollte sie nicht stehen, da die Luftfeuchtigkeit hier zu hoch ist. Das Gleiche gilt übrigens für Gummibäume.

Bananen haben ähnliche Bedürfnisse wie Yucca Palmen, mögen aber keine direkte Sonneneinstrahlung. Dann kann die Banane nämlich Sonnenbrand bekommen und Schaden nehmen.

Vorsicht Sonnenbrand

Auch Zimmerpflanzen können Sonnenbrand bekommen. Dieser äußert sich in braunen Blättern. Es kann zwei Gründe für Sonnenbrand bei Zimmerpflanzen geben. Möglichkeit 1: Deine Pflanze ist, wie Bananen, nicht für die direkte Sonne geeignet. Möglichkeit 2: Die Pflanze wurde von einem schattigen Ort in die pralle Sonne gestellt und hat sich noch nicht daran gewöhnt. Wenn es einmal zu Sonnenbrand an deinen Zimmerpflanzen kommt, kannst du die braunen Blätter bis kurz vor den gesunden Teil des Blattes mit einer Schere abschneiden.

Der Regenwald sprießt im Badezimmer: Affenbaum und Co.

Tropischen Pflanzen aus Regenwäldern eignen sich gut für warme, feuchte Orte wie das Badezimmer. Affenbäume sind DIE Zimmerpflanze, wenn du ein schattiges Badezimmer hast. Sie lieben hohe Luftfeuchtigkeit und brauchen nicht viel Licht. Darum kannst du sie gut an ein Fenster mit wenig Licht stellen. Eine andere Pflanze für das Badezimmer ist die Goldfruchtpalme. Sie mag es hell, will allerdings keine pralle Sonne. Zudem braucht sie eine hohe Luftfeuchtigkeit und kann darum gut an einem hellen Fenster im Badezimmer stehen. Gleiches gilt übrigens auch für Orchideen.

Wenn das Badezimmer nicht als Standort für Zimmerpflanzen in Frage kommt, kannst du dich auch für einen anderen Raum mit ausreichenden Lichtverhältnissen entscheiden. Wichtig ist aber die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Schau hier was du du gegen trockene Luft machen kannst.

Die tanzen auf jeder Hochzeit: Sukkulenten und Co.

Sukkulenten und Kakteen sind sehr entspannte Mitbewohner, wenn es um das Gießen geht. Wichtig ist, dass sie genügend Licht und Sonnenwärme bekommen. Deshalb sollten Sukkulenten an einem schön sonnigen Standort stehen. An einem nach Süden ausgerichteten Fenster bekommen sie das meiste Licht und auch viel Sonnenwärme. Hier wachsen Kakteen und Sukkulenten am schnellsten, an weniger hellen Orten gedeihen sie langsamer.

Für die, die es geschafft haben einen Avocadobaum aus einem Kern hervorzubringen – Gratulation! Ab jetzt hast du eine ziemlich entspannte Zimmerpflanze. Avocados können im Sommer gut auf den Balkon gestellt werden, aber auch in der Wohnung geht es ihnen gut. Je heller der Standort, desto schneller wächst deine Pflanze.

Tipp: Je grüner, desto genügsamer

Eine einfache Methode um abzuschätzen, wie viel oder wenig Licht eine Pflanze benötigt lautet: Je dunkler das natürliche Blattgrün der Pflanze, desto besser kommt sie mit Schatten zurecht. Die dunkle Blattfarbe steigert nämlich die Fähigkeit, Licht aufzunehmen und umzuwandeln.

Der richtige Standort im Winter

Zimmerpflanzen reduzieren im Winter ihren Stoffwechsel und brauchen darum ein spezielles Winterquartier. Neben dem Treppenhaus und dem Keller kann sich unter Umständen auch das Schlafzimmer eignen. Hier kannst du nachlesen wie du das richtige Winterquartier für deine Pflanzen findest.

War deine Pflanze nicht dabei? Schreib uns gerne einen Kommentar, dann helfen wir dir den richtigen Standort zu finden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere unse­ren Newsletter

Hol dir einen 10% Rabatt­gutschein und verpasse keine Angebote oder Aktionen mehr.

© 2019 Botanicly. All Rights Reserved.

Lust auf mehr?

Erhalte unsere besten Tipps zum Leben und Gestalten mit Pflanzen und exklusive Angebote unkompliziert per Mail!

Deine Daten werden ausschließlich zum Zweck des Newsletterversands gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen zum Datenschutz findest du hier.