Senecio Aquarine (Mount Everest): Tipps zur richtigen Pflege

Mit ihren graublauen Blättern wächst sie strauchartig in die Höhe. Schon der Name Senecio Aquarine klingt bezaubernd. Die ausdrucksstarke Zimmerpflanze zeichnet sich auch besonders durch ihre leichte Pflege aus. Trotzdem kannst Du auch hier etwas falsch machen. Damit dies nicht passiert geben wir Dir einige Tipps was das Gießen, Umtopfen, Düngen oder auch Vermehren angeht mit.

Die Geschichte der Senecio Aquarine

Die schlichte und pflegeleichte Zimmerpflanze wird bei ihrer botanischen Bezeichnung Senecio Aquarine genannt. Oft hat sie auch den Beinamen Mount Everest. Dies bezeichnet noch einmal genauer ihre Art. Neben diesem exotischen Namen wird die Pflanze im deutschen Sprachraum auch Greiskraut genannt. Senecio Aquarine gehört zu der Gattung der Greiskräuter, die über 1400 Arten zählt.

Das Aussehen der Senecio Aquarine

Die Zimmerpflanze zieht die Aufmerksamkeit des Betrachters auf ihre hervorstechenden graublau schimmernden Blätter. Diese wachsen strauchartig und aufrecht in die Höhe und sind von einer Wachsschicht überzogen. Dadurch erweckt es den Anschein, als ob sie anfängt zu leuchten, genauso wie der überwältigende Berg, der ihr seinen Namen verliehen hat. In den Frühlingsmonaten April und Mai wachsen zwischen den graublauen Blättern die Blüten, die in hellgelben Ton erscheinen. Dadurch wird die Senecio Aquarine noch mehr zu einem Hingucker in Deiner Wohnung.

Die richtige Pflege der Senecio Aquarine: Standort, Schneiden, Düngen etc.

Auch wenn die Senecio Aquarine sehr pflegeleichte Zimmerpflanze ist, solltest Du trotzdem immer ein Auge auf sie werfen. Denn auch bei Pflanzen, die relativ einfach zu pflegen sind kannst Du etwas falsch machen. Damit dies nicht passiert, sondern Du sie von oben bis unten rundum gut versorgst, geben wir Dir hier einige Tipps mit auf den Weg.

Der richtige Senecio Aquarine Sandort

Die Senecio Aquarine mag es gerne sehr warm. Ideal ist für sie ein Südost- oder ein Südwestfenster. Dort kann sie die Sonne in den Morgen- und Nachmittagsstunden wunderbar genießen. Da sie in der prallen Sonne sehr gut stehen kann, machen ihr auch hohe Temperaturen nichts aus. Selbst bei 40°C behält sie ihre Blätter. Und zwischen 5 und 30°C blüht sie in den Frühlingsmonaten in ihrer hellgelben Blütenfarbe.

pflegeleichte Zimmerpflanze

Weniger ist mehr: Senecio Aquarine gießen

Das wunderbare bei dieser eleganten Zimmerpflanze: Sie verträgt auch mal gut vorübergehende Trockenperioden und ist für Menschen mit einem weniger grünen Daumen auch geeignet. Außerdem kannst Du auch mal getrost in den Urlaub fahren ohne Angst zu haben, dass Deine Pflanze vertrocknet. Da sie zu den wasserspeichernden Pflanzen (Sukkulenten) gehört, benötigt sie nicht viel Wasser. Alle ein bis zwei Wochen reicht hier vollkommen aus. Wenn es in den Sommermonaten besonders heiß ist, bevorzugt sie eher eine wöchentliche Wassergabe.

Tipp: Lass die oberste Bodenschicht immer gut antrocknen bevor Du ihr die nächste Wasserzufuhr gibst. Staunässe solltest Du in jedem Fall vermeiden, da dies zum Verfaulen der Wurzeln führt.

Die Senecio Aquarine düngen

Deine Zimmerpflanze solltest Du ausschließlich mit Kakteendünger versorgen. In den Monaten von März bis September reicht eine monatliche Zufuhr an Dünger. So bleibt sie stark und gedeiht prächtig in Deiner Wohnung, entweder neben anderen Blüh- und Grünpflanzen oder auch alleine als Blickfang auf der Fensterbank.

Die richtige Senecio Aquarine Erde

Die Pflanzen der Senecio-Gattung mögen am liebsten einen pH-Wert zwischen 5,8 und 6,5. Also schau am besten immer beim Kauf auf die Verpackung, welcher pH-Wert (Säuregrad) angegeben ist. Eine lockere bis mittelgrobe Pflanzenerde ist meist ausreichend mit den nötigen Nährstoffen angereichert. Wenn Du die Erde selbst herstellen möchtest, dann verwende am besten ein humoses Substrat, welches Du mit ein wenig Landerde und Perliten (kleine vulkanische Gesteine) mischst. So wird die Senecio Aquarine resistent gegenüber Schädlingen, solltest Du hier Probleme haben, empfehlen wir Dir unseren Artikel zum Thema Pflanzenschädlinge bestimmen.

Die Senecio Aquarine umtopfen

Da die Pflanze zu der Gattung der Senecio gehört, pflanzt Du sie am besten in breite, flache Pflanzenschalen. Halbhohe Töpfe oder Pflanzenampeln eignen sich auch dafür. Wenn Du die Senecio Aquarine in einen größeren Topf umtopfen möchtest, dann mach das bevorzugt im Frühling.  Es reicht wenn Du dich alle zwei bis drei Jahre darum kümmerst, da diese Pflanzenart keine großen Wurzeln ausbildet und deshalb auch nicht so viel Platz benötigt. Wenn der alte Blumentopf richtig durchwurzelt ist, dann zieh die Pflanze vorsichtig aus dem Topf und schüttle die Erde leicht aus dem Pflanzenballen. Nun kannst Du sie in einen neuen  Topf mit frischer Erde pflanzen. Dabei sollte möglichst ein Rand von ca. vier Zentimetern gelassen werden.

Tipp: Fasse die Senecio Aquarine immer unten am Ballen an. So beschädigst Du die empfindliche Wachsschicht auf den Blättern nicht.

Die Senecio Aquarine vermehren

Für die Vermehrung kannst Du zwei unterschiedliche Methoden verwenden, je nachdem wie groß Deine Pflanze schon ist. Die Stecklingsmethode kannst Du immer dann anwenden, wenn Du eine Trieb abschneidest, der zu lang geworden ist. Die Schnittestelle vorher immer ein bis zwei Tage gut antrocknen lassen. Dann kannst Du sie in ein geeignetes Gefäß pflanzen. Nach einigen Wochen haben sich die ersten Wurzeln gebildet und die Senecio Aquarine kann in ihrer vollen Pracht erscheinen.

Tipp: Wenn Du pro Blumentopf fünf bis zehn Stecklinge pflanzt, dann erhältst Du eine schöne buschige Pflanze.

Größere Pflanzen kannst Du im Frühjahr auch gut teilen. Schneide dafür den Wurzelballen ganz einfach in zwei bis drei Stücke und pflanze diese dann in neue Blumentöpfe. Da diese Pflanzenstücke schon Wurzeln besitzen, können sie sofort schön in der frischen Erde gedeihen.

Ist die Senecio Aquarine giftig?

Alle Arten der Senecio-Gattung sind giftig. Schau also, dass Hunde oder Katzen, aber auch Kinder nicht in die Nähe der Pflanze kommen und diese verzehren. Die enthaltenen Stoffe können im schlimmsten Fall leberschädigend und krebsauslösend sein. Da die Vergiftungssymptome oft erst nach Wochen auftreten können, zieht man vielleicht nicht immer die Schlüsse daraus, dass die eigene Zimmerpflanze der Auslöser dafür ist.

ommentare

  1. Ich habe mir aus Holland eine Aquarine Curio Mount Everest mitgebracht. Leider vertrocknen ständig einzelne Blätter und fallen dann ab.Sie steht sehr hell und sonnig am Südfenster. Mit dem gießen war ich auch sparsam, höchstens einmal pro Woche.
    Was mache ich falsch?

    1. Hallo,

      deine Pflanze ist ein Sukkulent und speichert daher Wasser sehr gut. In Sommermonaten musst du sie daher höchstens alle zwei Wochen gießen, im Winter nur sehr sehr selten. Wann deine Aquarine Curio Mount Everest Wasser braucht, findest du am besten heraus, wenn du deinen Finger ca. 1 cm in die Erde steckst. Wenn die Erde auch da noch trocken ist, kannst du sie gießen. Vermeide aber unbedingt Staunässe! Aquarine Curio kommt aus den Bergen Afrikas, ein sehr trockenes, warmes Gebiet. Sie mögen es also auch mal etwas länger trocken zu stehen.
      Ein weiterer Grund kann sein, dass sie mit den kühleren Temperaturen nicht so gut klar kommt. Stelle deine Pflanze also gerade in den sehr kalten Wintermonaten weg vom direkten Fenster, da es dort gerade bei alten Fenstern kühl werden kann.
      Im schlimmsten Fall wurde sie aber auch von Schädlingen befallen. Schau dir also die Erde und Blätter deine Pflanze genau an. Du kannst hier nachsehen, wie du sie bekämpfen kannst.
      Ich wünsche dir noch ganz viel Glück mit deinem aquamarinen Mitbewohner ;)

      Liebe Grüße,
      Lola

  2. Hildegard Dansmann

    Im Sommer 2019 kaufte ich eine sehr schöne, buschige Aquarine Curio Mount Everest. Sie steht am großen und hellen Ostfenster und hat sich prächtig entwickelt. Leider schlafft sie seit ca 3 Wochen auf der Seite zum Zimmer hin total ab, bekommt braune Blätter . Die Stiele werden total weich und knicken um. Was mache ich jetzt falsch? Sie wurde nie viel gegossen, da Succulent. Gedüngt habe ich sie noch nie, soll ja auch im Winter nicht geschehen.
    Viele Dank für Tipp bzw. Hilfe.

    1. Hallo Hildegard,
      sieht so aus, als ob du alles richtig machst. Jede individuelle Pflanze ist dennoch unterschiedlich, es kann also sein, dass deine Pflanze eine kleine Diva ist. Aquarine Curio Mount Everest ist ein Sukkulent, der ursprünglich in sehr trockenen Gebieten in Afrika wächst. Warte also immer, bis der Boden komplett trocken ist, bevor du ihn gießt. Denn auch wenn wir oft denken, dass wir gar nicht so oft gießen, kann es trotzdem sein, dass es zu viel ist. Gerade bei Sukkulenten gilt: Weniger ist mehr.
      Eine einfachere Lösung könnte sein, dass er auf der Seite die zum Zimmer zeigt, einfach nicht genug Licht bekommt. Versuche vielleicht, deinen Curio Mount Everest jeden Monat zu drehen, sodass alle Seiten eine gute Portion Sonne abbekommen.

      Ich wünsche dir viel Glück weiterhin!
      Liebe Grüße,
      Lola

  3. Blumenfreund

    Meine Senecio Aquarine kahlt von unten her, zudem sind die „Blätter“ nicht mehr dick und prall sondern dünn und stachelig. Sie steht hell, hat gesunde und ausgeprägte wurzeln, wird jeden Monat einmal gegossen, wenn ich sie gieße, dann jedoch relativ viel, da sie alles Wasser direkt aufsaugt.
    Ist es wohl doch zu viel? Oder was könnte ich noch falsch gemacht haben? Hätte gerne wieder eine buschige Pflanze. Sie ist nun 1 Jahr alt. Vielen Dank!

    1. Hallo Blumenfreund,

      wenn die Wurzeln stark und ausgeprägt sind, sehe ich keine Probleme. Du kannst vielleicht einfach mal versuchen, deine Senecio im Frühjahr in gute Sukkulentenerde umzutopfen.
      Ich hoffe deine Pflanze erholt sich bald wieder.

      Liebe Grüße,
      Lola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere unse­ren Newsletter

Sichere Dir einen 5€ Rabatt­gutschein*
und verpasse keine Angebote oder Aktionen mehr.

*ab einem Bestellwert von 50€

Lust auf mehr?

Erhalte unsere besten Tipps zum Leben und Gestalten mit Pflanzen und exklusive Angebote unkompliziert per Mail!

Deine Daten werden ausschließlich zum Zweck des Newsletterversands gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen zum Datenschutz findest du hier.