radieschen pflanzen

Radieschen pflanzen: Wann, Wie, Wo – So wirst Du zum Experten

Radieschen enthalten nicht nur viele Mineralstoffen und Vitamine, sondern auch verschiedene Senföle. Diese sorgen für einen pikanten und scharfen Geschmack, regen den Stoffwechsel an und wirken antibakteriell. Einige Sorten sind eher scharf, andere wiederum leicht mild. Mit wenigen Schritten kannst auch Du bald Deine eigenen Radieschen ernten.

Die Geschichte des Radieschens

Es ist bis heute nicht ganz klar, woher das Radieschen wirklich zu uns gekommen ist. Einerseits könnten sie ihren Ursprung in Ostasien haben, denn sie wurden in China und Japan seit dem Altertum als Zierpflanzen angebaut. Möglicherweise stammen sie aber auch von dem im Mittelmeergebiet verbreiteten Wildkraut Raphanus landra ab oder sind eine aus dem Rettich entstandene Züchtung. Erst seit dem 14. Jahrhundert war die Radieschenpflanze in Mitteleuropa bekannt.

Es gibt natürlich verschiedene Sorten, einige eignen sich bei bestimmten Jahreszeiten besser. Für den Frühlingsanbau sind zum Beispiel die Sorten: Saxa, Neckarperle oder Cyros geeignet. Für den Sommeranbau: Parat, Sora oder Raxe.

radieschen pflanzen

Wann kannst Du Radieschen pflanzen?

Deine Radieschen kannst Du ab April bis September ins Freiland säen. Möchtest Du sie jedoch vorziehen, kannst Du sie schon Mitte März in Deiner Wohnung vorziehen.

Der richtige Standort zum Radieschen pflanzen

Solltest Du Dich für das Radieschen pflanzen entscheiden, spielt der richtige Standort eine wichtige Rolle. Radieschenpflanzen mögen es nämlich gern sonnig bis halbschattig. 3-4 Stunden Sonne am Tag wären optimal. Regen und Wind macht den Radieschenpflanzen nichts aus, somit können sie auch an einem ungeschützen Standort wachsen.

radieschen pflanzen

So gelingt Dir die Anzucht Deiner Radieschenpflanzen

Um Radieschen pflanzen zu können musst Du sie nicht unbedingt vorziehen. Sie wachsen nämlich unglaublich schnell. Du kannst natürlich dennoch Deine Radieschen auf der Fensterbank vorziehen.

Schritt 1: Bereite Deine Anzuchtschale vor, indem Du sie mit Anzuchterde füllst. Anzuchterde bekommst Du in jedem Baumarkt oder Gartencenter. Sie ist nährstoffärmer als normale Erde. Bekommen die Sämlinge schon am Anfang viel Nährstoffe, bilden sie keine starken Wurzeln aus. Eine hohe Salzkonzentration in der Erde kann außerdem die Keimung der Sämlinge hemmen.

Schritt 2: Säe Deine Radieschensamen ab Mitte März ca. 1 cm tief in die Erde. Ein Abstand von 4-5cm zwischen den Pflanzen wäre hier optimal.

Schritt 3: Befeuchte nun die Erde mit etwas Wasser. Am besten eignet sich hier eine Sprühflasche, da so alles gleichmäßig befeuchtet wird.

Schritt 4: Nach ca. 1 Woche kannst Du schon die ersten Keimblätter erkennen

Urban-Gardening: Radieschen pflanzen auf dem Balkon

Auf dem Balkon Radieschen pflanzen, ist besonders einfach. In einem 100x20cm Kasten, kannst Du 40 Radieschen pflanzen. Ab Temperaturen von ca. 10°C , kannst Du Deine Radieschen direkt auf den Balkon pflanzen. Verwende hierfür Gemüseerde, diese bekommst Du in jedem Baumarkt oder Gartencenter. Wir können Dir hier einige Gartencenter in und um Berlin empfehlen.

Möchtest Du noch mehr Gemüse auf Deinem Balkon pflanzen, dass nicht viel Platz benötigt? Dann versuch Dich doch mal an der Pflücksalat-Anzucht.

Die optimale Pflege nach dem Radieschen pflanzen

Radieschenpflanzen bewässern

Deine Radieschenpflanzen sollten niemals komplett austrocknen, halte sie daher immer feucht. Staunässe vertragen sie jedoch nicht, achte also darauf, dass das Gießwasser immer ablaufen kann.

Radieschen düngen: lieber etwas weniger

Bei Radieschen handelt es sich um sogenannte Schwachzehrer, das bedeutet sie benötigen kaum oder gar keinen zusätzlichen Dünger. Meist ist schon genügend Dünger in der vorherigen Gemüseerde vorhanden. Frischen Stalldung dürfen die Radieschenpflanzen jedochen nicht erhalten, da es den Schädlingsbefall begünstigt. Ist die Stickstoffversorgung der Pflanzen zu hoch, färben sich die Knollen schwarz. Dünge also lieber einmal zu wenig als zu viel.

Mit diesen 3 DIY Rezepten kannst Du ganz einfach Dünger selber machen, probier es doch einfach mal aus.

Die Ernte Deiner Radieschen

Ernten kannst Du Deine Radieschen zwischen Mai und Oktober, je nachdem wann Du sie ausgesäet hat. Die fertigen Radieschen sollten nicht zu groß werden. Dann lassen sie im Geschmack nach und verholzen leicht. Die Frucht sollte einen Durchmesser von 4-5cm haben, welche nach etwa 4-6 Wochen erreicht wird.

Tipp: Wenn Du Deine Radieschen alle 4 Wochen aussäest, hast Du das ganze Jahr über eine regelmäßige Ernte.

radieschen pflanzen

Radieschen benötigen Sonne, die Erde sollte niemals austrocknen und du kannst sie perfekt auf Deinem Balkon anbauen. Radieschen pflanzen ist also gar nicht schwer. Hoffentlich konnten wir Dich für den Radieschenanbau begeistern.

In unserem Shop haben wir bezaubernde Zimmerpflanzen. Egal ob viel Licht oder eher ein schattiger Standort, es ist für jedes Zimmer etwas passendes dabei. Falls Du Dir unsicher bist, teste mit unserem Pflanzen-Match, welche Pflanze zu Dir passt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere unse­ren Newsletter

Hol dir einen 10% Rabatt­gutschein und verpasse keine Angebote oder Aktionen mehr.

© 2019 Botanicly. All Rights Reserved.

Lust auf mehr?

Erhalte unsere besten Tipps zum Leben und Gestalten mit Pflanzen und exklusive Angebote unkompliziert per Mail!

Deine Daten werden ausschließlich zum Zweck des Newsletterversands gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen zum Datenschutz findest du hier.