Orchideen umtopfen

Orchideen umtopfen: Warum? Wann? Wie?

Du hast bereits eine wunderschöne Orchidee mit einzigartiger Blüte bei Dir Zuhause? Nun ist es an der Zeit die Pflanze in einen neuen Topf mit frischer Erde zu pflanzen? Kein Problem: Mit unseren Tipps und Tricks in diesem Artikel zeigen wir Dir, wie Du Deine Orchideen umtopfen kannst – ohne dass Du etwas falsch machst.

Warum musst Du Deine Orchideen umtopfen?

Wie eigentlich jede (Zimmer-)Pflanze müssen auch die Orchideen regelmäßig umgetopft werden. Da die Erde irgendwann nicht mehr genügend Nährstoffe besitzt um die Pflanze zu versorgen, ist es wichtig, dass Du das Orchideen umtopfen auch nicht vernachlässigst. Ein Umtopfen in regelmäßigen Abständen, sorgt dafür, dass Deine Pflanze ein gesundes Wachstum genießen kann und in der Blütezeit ihre wunderschönen farbigen Blüten, die die Orchidee so besonders macht, ausbilden kann.

Wie oft und wann musst Du Deine Orchidee umtopfen?

Im Normalfall solltest Du die Orchidee alle zwei bis drei Jahre umtopfen. Spätestens dann benötigt sie neues Substrat für ihr Wachstum. Du erkennst das oft daran, dass die großen Wurzeln einfach zu viel Raum einnehmen und sich dadurch die Pflanze schon leicht aus ihrem Topf hebt.

Achtung: Nicht während der Blütezeit umtopfen. Wenn die Orchidee blüht, dann verbraucht sie sehr viel Energie. Das gleichzeitige Umtopfen  und Anwurzeln im neuen Substrat kostet sie auch viel Kraft. Das kann dazu führen, dass Deine geliebte Pflanze eingeht. Wenn Du sie trotzdem umtopfen möchtest, dann schneide am besten vorher die Blüten vorsichtig ab.  

Die beste Jahreszeit für das Umtopfen in einen neuen Blumentopf mit frischer Erde ist Frühling oder Herbst.

Welche Erde musst Du verwenden?

Für Deine Orchidee benötigst Du spezielle Orchideenerde. In der Natur wächst die Pflanze normalerweise auf Bäumen und ist gewöhnliche Gartenerde nicht gewohnt. Die Spezialerde besteht meistens aus groben Rindenmulchstückchen oder aus einem Torf-Rindenmulch-Mix. Die groben Bestandteile sorgen für eine ideale Wasserspeicherung. Außerdem werden die Wurzeln der Pflanze dadurch weniger eingeengt.

Tipp: Greife nicht zu Billigerde, da sich hier oft Schädlinge wie Trauermücken eingenistet haben, die Deiner Orchidee erheblich schaden.

Welche Blumentöpfe musst Du für das Umtopfen verwenden?

Wenn Du Deine Orchidee umtopfen möchtest, dann verwende am besten einen lichtdurchlässigen Topf. Den sogenannten Orchitop kannst Du im Gartencenter oder bei verschiedenen Händlern online bestellen. Durch die offene Konstruktion des Topfes kommt genügend Sonnenlicht an die Wurzeln, was wiederum ein gesundes Wachstum der Pflanze begünstigt. Die Orchidee wird Dir mit ihrem saftigen Blattgrün und der farbig strahlenden Blüte danken!

Orchideen umtopfen - leicht gemacht

Kleine Anleitung: Schritt für Schritt

Damit Du beim Orchideen umtopfen auch alles richtig machst, haben wir hier eine kleine Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  • Wenn die großen Wurzeln die Pflanze schon aus dem Topf hebt, dann ist es dringend an der Zeit sie umzutopfen.
  • Befülle zuerst den neuen Topf mit etwas Orchideenerde.
  • Hole nun die Orchidee vorsichtig aus ihrem alten Topf und entferne die Reste der alten Erde von den Wurzeln. Wenn Du sehr gründlich vorgehen möchtest, dann kannst Du die Wurzeln auch leicht mit handwarmem Wasser abspülen, sodass das sehr feine Substrat weggespült wird.
  • Wenn Du eingetrocknete oder beschädigte Wurzeln siehst, dann scheide diese mit einem scharfen Messer ab.
  • Setzte nun die Orchidee in den neuen Topf und fülle diesen weiter mit der Spezialerde. Der Wurzelhals sollte wenn möglich auf der Höhe des Topfrandes sein.
  • Anschließend befeuchtest Du die Erde und die Blätter mit einer Sprühflasche. Wenn die Wurzeln richtig in der Erde verankert sind, ist die Orchidee mit einem wöchentlichen Tauchbad sehr zufrieden.

Die richtige Pflege bei Orchideen

Du hast nun die fünf häufigsten Probleme bei Orchideen kennen gelernt. Falls Du noch weitere Fragen zum Thema Orchideen hast, dann lies Dir doch gerne unsere weiteren Artikel über diese besondere Pflanze durch: Richtiger Orchideen Standort, Orchideen gießen, Orchideen schneiden, Orchideen Pflege und Orchideen Krankheiten. Hier erfährst Du weitere Tipps und Tricks, was Du alles bei der Haltung dieser besonderen Pflanze beachten musst. Wenn Du noch weitere und passende Zimmerpflanzen bei Dir Zuhause haben möchtest, dann schaue doch gerne auf unsere Seite. Hier haben wir noch einiges im Angebot!

Orchideen umtopfen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einfache 30 Tage Rückgabegarantie

30 Tage Geldrückgabegarantie

Premium Pflanzenverpackungen

Garantiert sicherer Pflanzenversand

100% Sicherer Checkout

PayPal / MasterCard / Visa