Kürbis pflanzen: Wann, Wie, Wo – Unsere besten Expertentipps

Viele von den englischen Kolonisten, die 1692 in Nordamerika eintrafen, überlebten den Winter nur weil sie von den Indianern u.a. mit Kürbissen versorgt wurden. Zu diesem Anlass wird auch heute noch am letzten Donnerstag im November von den Amerikanern “Thanksgiving”, mit traditionellem Kürbiskuchen, gefeiert. Möchtest Du auch Deinen eigenen Kürbis pflanzen? Dann haben wir hier die perfekten Tipps und Tricks vom Experten für Dich.

Die Geschichte des Kürbis

Der Kürbis existierte schon vor 12000 Jahren. Archäologen fanden Kerne und Schalenreste in Mexiko und Südamerika. Aber auch die Ägypter, Griechen, Römer und asiatische Völker kannten den Kürbis bereits zu dieser Zeit.

Christopg Kolumbus entdeckte 1492 in Kuba Früchte, die dem Kürbis sehr ähnlich war. Aus dem lateinischen Wort “Cucurbita”, welcher in Europa als Flaschenkürbis bekannt war, entstand nach einiger Zeit “Kurbitz”. Und heute ist  das gebräuchliche Wort der Frucht “Kürbis”.

Der Kürbis war ein sehr begehrtes Nahrungsmittel und wurde so, neben Kartoffel und Tomaten, ein Mitbringsel aus der Neuen Welt. Der Anbau ist sehr einfach und die klimatischen Voraussetzungen waren optimal. Der Kürbis war lange haltbar und so genossen auch die Seefahrer die Vorzüge des Kürbis. Damit verbreitete sich der Kürbis auf der ganze Welt.

Der Kürbis enthält wenig Kohlenhydrate und Eiweiß. Er ist kaliumreich, natriumarm und enthält reichlich Provitamin A. Das Fruchtfleisch enthält Kieselsäure, diese wirkt sich günstig auf Bindegewebe, Haut und Nägel aus. Also viele Gründe Kürbis zu essen und Deinen eigenen Kürbis zu pflanzen.

Kürbis pflanzen

Wann muss der Kürbis gepflanzt werden?

Eine Anzucht in der Wohnung sichert besseres Wachstum auf dem Balkon. Der Ideale Starttermin für die Aussaat ist Mitte/Ende April. Du solltest auf jeden Fall die Eisheiligen abwarten, sonst kann es passieren, dass Dein Kürbis Frost abbekommt und danach verwelkt.

So gelingt die Anzucht der Kürbispflanze

Schritt 1: Bevor Du die Kerne in die Erde pflanzt, solltest Du sie erst einmal für 24 Stunden in handwarmes Wasser einweichen lassen.

Schritt 2: Sobald die Samen eingeweicht wurden, setzt Du sie 1-2 cm tief in die Erde und feuchtest sie etwas an. Für die Aussaat eignen sich Töpfe mit 6cm Durchmesser. Anzuchterde aus dem Baumarkt oder aus einem Gartencenter ist hier am Besten geeignet.

Schritt 3: Die perfekte Keimtemperatur liegt zwischen 23 und 25 °C. Um diese Temperatur zu gewährleisten kannst Du einfach eine Klarsichtfolie über jeden Topf spannen.

Schritt 4: Nun stellst Du sie auf eine halbschattige warme Fensterbank. Innerhalb der nächsten 8 Tage fängt Dein Kürbis an zu keimen.

Schritt 5: Nach der Keimung musst Du den Topf an einen hellen kühleren Standort knapp unter 20°C stellen.

Schritt 6: Nach 4 Wochen kannst Du Deinen Kürbis pflanzen, nur diesmal nach draußen. Jetzt ist es Mitte Mai und Deine Pflanze kann auf den Balkon umziehen. Du benötigst dafür ein Pflanzgefäß mit einem Volumen von 60 Litern und Gemüseerde.

Tipp: Bei den reifenden Früchten kann es vorkommen, dass sie von Fäulnis befallen werden. Um dies zu vermeiden, kannst Du eine Schicht Stroh oder ein Brett unter den Kürbis legen. Achte darauf, dass die Früchte nicht verletzt werden.

Kürbis pflanzen

Der richtige Standort zum Kürbis pflanzen

Der Kürbis bevorzugt eine sonnige Lage mit mindestens 6 Stunden Sonne täglich. Er sollte warum und geschützt vor starken Winden sein und in frische, gern ein wenig feuchte Erde gesetzt werden.

Kürbispflanzen benötigen viel Platz. Möchtest Du Deine Pflanzen gemeinsam in ein Beet pflanzen, dann achte darauf, dass sie einen Abstand von 1,50 Meter haben. So haben alle genug Platz sich zu entfalten und prächtige Früchte auszubilden.

Tipp: Hast du einen Garten, dann pflanze Deinen Kürbis in unmittelbarer Nähe des Komposthaufens oder besser noch, direkt auf den Komposthaufen. So sparst Du Dünger und der Kürbis bekommt genug Nährstoffe.

Kannst Du den Kürbis auch in einen Topf pflanzen ?

Aber natürlich! In einem Topf kannst Du ganz einfach Deinen Kürbis pflanzen. Hierbei solltest Du auf jeden Fall darauf achten, dass der Topf ein Volumen von mindestens 60-90 Litern hat. Als Erde eignet sich am besten Gemüseerde auf Kompostbasis, diese findest du ganz einfach in einem Baumarkt oder Gartencenter. Geeignete Gartencenter in Berlin findest Du hier.

Beim Kürbis pflanzen im Topf ist es wichtig eine Drainage anzulegen. Das heisst du legst Tonscherben, Kies oder Styroporstücken über der Bodenöffnung in Deinen Topf. Darüber breitest du ein luft- und wasserdurchlässiges Vlies aus. Nun kannst Du die Erde einfüllen und die kräftigste Deiner Kürbispflanzen einbuddeln. Anschließend großzügig angießen.

Die ersten 8 Tage sollte Deine Kürbispflanze an einem halbschattigen Platz auf dem Balkon stehen. Danach sollte der Topf an seinem endgültigen Platz stehen mit viel Sonne.

Tipp: Stelle den Topf auf einen Pflanzroller, damit du einfach den Standort wechseln kannst.

Kürbis pflanzen

Die richtige Pflege für Deine Kürbispflanzen

Für Deinen Balkon eignen sich kleinwüchsige Kürbissorten wie “Baby Bear”, “Eichelkürbis” oder “kleiner Süßer”. Nach dem Kürbis pflanzen ist die Pflege sehr wichtig, besonders beim Schneiden musst Du einiges beachten.

Kürbispflanzen gießen

Deine Kürbispflanzen solltest Du eher mäßig aber regelmäßig gießen. Ist die Erde Deiner Pflanze zu trocken, verursacht dies einen Wachstumsstopp. Wichtig beim Gießen ist es, dass Du stets von unten gießt. Gießt Du Deine Pflanze immer von oben, kann es passieren, dass Blätter und Blüten schnell von Krankheiten befallen werden.

Kürbispflanzen düngen

Beim Kürbis pflanzen ist es sehr wichtig regelmäßig zu düngen. Am besten eignet sich organischer Dünger, wie Gartenkompost. Darüber hinaus liefern Pflanzenjauche, Kaffeesatz und Eierschalen genug Stickstoff, Kalium und Phosphor.

Möchtest Du Deinen eigenen Dünger herstellen, dann haben wir hier 3 einfache Rezepte für Dich.

Kürbispflanzen schneiden

Wenn Du viele kleine Kürbisse züchten möchtest, dann musst Du Deine Kürbispflanzen nicht zurückschneiden. Möchtest Du jedoch große Kürbisse Ernten, dann solltest Du die Blüte abwarten und dann zur Gartenschere greifen.

Je Trieb musst du eine weibliche Blüte mit Fruchtansatz auswählen. Sie ist mindestens 1,5 Meter vom Wurzelballen entfernt. Alle anderen Blüten schneidest Du ganz einfach ab. Hast Du vor einen Riesenkürbis zu züchten, dann lass nur 2 Blüten dran. Denn 1 Blüte solltest du immer als Reserve beim Kürbis Pflanzen dran lassen.

Kürbis pflanzen

Einen Kürbis pflanzen, ist absolut nicht schwer. Du solltest ihn in Deiner Wohnung vorziehen und erst nach den Eisheiligen ins freie setzen. Du darfst ihn nicht von oben gießen und solltest für reichlich Dünger sorgen.

In unserem Shop findest Du auch einige Dünger, aber nicht nur das. Wir haben auch unglaublich schöne Zimmerpflanzen, die Deine Wohnung in eine kleine Oase verwandeln. Schau doch einfach mal vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einfache 30 Tage Rückgabegarantie

30 Tage Geldrückgabegarantie

Premium Pflanzenverpackungen

Garantiert sicherer Pflanzenversand

100% Sicherer Checkout

PayPal / MasterCard / Visa