Feigenbaum schneiden

Feigenbaum schneiden: So machen es Experten

Feigenbäume werden immer beliebter. Ihre Früchte sind nicht nur sehr lecker sondern auch gesund. Es gibt jedoch auch Feigen, die als Zimmerpflanze gehalten werden. Besonders gefragt sind hier die Geigenfeigen. Hast Du einen Feigenbaum und er wird ungewollt breiter und höher? Dann ist unser Artikel perfekt für Dich. Wir zeigen Dir mithilfe unserer Schritt für Schritt Anleitung, auf was Du beim Feigenbaum schneiden besonders achten solltest.

Wann ist die beste Jahreszeit für das Feigenbaum Schneiden?

Wächst Der Feigenbaum aus seiner Form, kannst Du ihn im Frühjahr zurückschneiden. Der beste Zeitraum für das Feigenbaum Schneiden liegt zwischen Februar und März. Achte jedoch darauf, dass es keinen Nachtfrost mehr gibt. Ein Rückschnitt im Herbst können wir nicht empfehlen, da der Baum an den Schnittstellen geschwächt ist. Der Baum ist also an diesen Stellen anfälliger für Frostschäden.

3 Schritte: Richtig Deinen Feigenbaum schneiden

Beim Feigenbaum schneiden gibt es einiges zu beachten, doch mit unserer Schritt für Schritt Anleitung schaffst Du ganz ohne Probleme. Die Geigenfeige ist einer eher klein bleibende Art und muss nicht unbedingt geschnitten werden, andere Arten jedoch haben einen Schnitt sehr nötig.

Schritt 1: Das richtige Werkzeug zum Feigenbaum schneiden

Bei jedem Feigenbaum Schneiden ist die richtige Arbeitskleidung wichtig. Trage also lange Kleidung und Handschuhe, denn schon bei kleinen Schnitten im Holz des Baumes, oder auch beim Abbrechen der Blätter, tritt der leicht giftige Milchsaft aus. Dieser kann Hautreizungen hervorrufen.

Jeder Schnitt sollte glatt sein und nicht fasrig hervorstehen. Achte beim Werkzeug darauf, dass das Dein Werkzeug scharf und sauber ist. So verhinderst Du das Übertragen von Krankheitserregern. Eine gute Gartenschere für kleinere Äste und Zweige kannst Du hier kaufen.

Tipp: Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, dann reinige Deine Werkzeuge mit Desinfektionsmittel.

Feigenbaum schneiden

Schritt 2: Feigenbaum schneiden für einen schönen Wuchs

Das Feigenbaum Schneiden bschränkt sich auf die im Vorjahr gewachsenen Triebe, die sich nun gegenseitig im Wuchs behindern. Trenne die störenden, nach innen wachsenden Zweige ab. Dies gelingt Dir am besten mit einer scharfen Gartenschere. Achte darauf, dass der Schnitt möglichst vertikal ist, damit sich das Wasser nicht an dieser Stelle sammelt. Im Wasser können sich Bakterien vermehren und in die Schnittstellen eindringen.

Schneide Deinen Feigenbaum immer von unten nach oben. Stören einige dicke Triebe das Wachstum Deines Feigenbaums, dann kannst Du sie in Bodennähe abschneiden. Wichtig ist auch, dass abgestorbene und erfrorene Äste und Triebe entfernen.

Reduziere auch die Nebentriebe im oberen Bereich der Krone. Trenne dafür jeden zweiten neuen Trieb und lasse einen Stummel stehen.

Schritt 3: Verjüngungsschitt

Bei Bäumen die mehr als 5 Jahre alt sind, kann es passieren, dass sie von innen verkahlen. Ist dies der Fall, ist ein Radikalschnitt angebracht. Dafür schneidest Du den gesamten Strauch auf eine Höhe von 30cm herunter. Mit ein bisschen Glück bilden sich einige Äste, die das Zeug zum Leittrieb haben. Schneide diese um die Hälfte zurück. Leider kann die Ernte im kommenden Jahr ausfallen, das ist aber immer noch besser als den gesamten Baum zu roden. Nach dem Radikalschnitt kann Dein Baum wieder gesund austreiben und in den folgenden Jahren mehr Früchte tragen als zuvor.

Feigenbaum schneiden

Interessierst Du Dich für Feigenbäume, dann haben wir hier viele andere interessante Artikel für Dich, unter anderem wie Du Deinen Feigenbaum richtig düngst und was überhaupt bei der Pflege beachtet werden muss.

Natürlich haben auch wir eine Geigenfeige für Dich in unserem Shop. Schau doch mal vorbei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere unse­ren Newsletter

Hol dir einen 10% Rabatt­gutschein und verpasse keine Angebote oder Aktionen mehr.

© 2019 Botanicly. All Rights Reserved.

Lust auf mehr?

Erhalte unsere besten Tipps zum Leben und Gestalten mit Pflanzen und exklusive Angebote unkompliziert per Mail!

Deine Daten werden ausschließlich zum Zweck des Newsletterversands gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen zum Datenschutz findest du hier.