erdbeeren pflanzen

Erdbeeren anbauen: Wann, Wie, Wo – So gelingt es Dir

Ob auf dem Kuchen, auf dem Frühstücksbrot oder frisch gepflückt, jeder mag die süße rote Frucht. Die Erbeere ist unglaublich pflegeleicht und schmeckt aus dem eigenen Garten oder vom eigenen Balkon natürlich immer viel besser. Wir zeigen Dir, wie Du  Deine eigenen Erdbeeren anbauen kannst und worauf Du dabei besonders achten musst.

Die Geschichte der roten Frucht

Alle Erbeersorten, die in der heutigen Zeit im Garten oder auf dem Balkon gepflanzt werden, kamen von Übersee. Französische Siedler entdeckten im 18. Jahrhundert die Scharlach-Erdbeeren. Diese Erbeersorte wuchs an den Ufern des Sankt-Lorenz-Stroms und hatte gigantisch große Früchte. Die heimische Walderbeere war bis dahin schon lange bekannt aber die Früchte waren im Gegensatz zu der Scharlach-Erdbeere sehr klein.

1750 kreuzte ein holländischer Pflanzenzüchter die Scharlach-Erdbeere mit der Chile-Erbeere, diese Erbeeresorte nannte er „Ananas-Erdbeere“ und unsere heutige Kulturerdbeere war geboren.

Mittlerweile gibt es mehr als 1.000 Erbeersorten, von denen nur ein kleiner Teil im Laden erhältlich ist. Aus diesem Grund pflanzen heutzutage viele Hobbygärtner einige ältere Sorten an, u.a. die Walderbeere.

trotz ihrer kleinen Frucht, ist die Walderbeere, auch Monatserdbeere genannt, bei den Hobbygärtnern noch heute sehr beliebt. Sie ist beispielsweise in der Lage auch an halbschattigen Orten zu wachsen und sie bilden sehr viele Blüten und somit auch Früchte aus. Sie sind viel robuster als die Kulturerdbeere und hält sich mehrere Jahre in Deinem Garten oder auf Deinem Balkon.

erdbeeren pflanzen

Wann musst Du die Erdbeeren anbauen ?

Erbeeren anbauen beginnt meist Juli bis Ende September. Bei einigen Erbeerpflanzen, wie z.B. die Klettererdbeere kann jedoch schon Mitte März bis Ende Mai gepflanzt werden.

Der richtige Standort zum Erdbeeren anbauen

Erbeeren benötigen einen sonnigen und windgeschützten Standort. Der Boden sollte locker und durchlässig sein, damit sich keine Staunässe bildet.

Tipp: je mehr Sonne Deine Erbeerpflanze bekommt, desto süßer werden ihre Früchte.

So gelingt Dir die Anzucht Deiner Erdbeerpflanze

Jungpflanzen kannst Du im Frühsommer in jedem Gartencenter kaufen. Du kannst jedoch auch Erdbeerpflanzen selber ziehen.

Schritt 1: Die Aussaat zum Erbeerpflanzen anbauen beginnt Ende Januar und endet mitte März. Monatserdbeeren können schon im selben Jahr Früchte tragen. Bei anderen Sorten kann es passieren, dass Du erst im Folgejahr Früchte ernten kannst.

Schritt 2: Fülle eine Schale oder einen Topf mit Anzuchterde und verteile die Samen möglichst gleichmäßig. Bedecke sie nicht mit Erde, sondern drücke sie nur leicht an.

Schritt 3: Nun feuchte die Erde etwas an und bedecke das Gefäß mit Klarsichtfolie.

Schritt 4: Stelle Deine Pflanzen an einen hellen Ort, ohne direkte Sonneneinstrahlung mit einer Temperatur von ca. 20°C.

Schritt 5: nach ca. 2-6 Wochen fangen die Samen an zu keimen. Sobald die Pflänzchen 5 Blätter haben, solltest Du die Jungpflanzen vorsichtig in kleine Töpfe mit leicht gedüngter Erde pflanzen.

Schritt 6: nach 10 Wochen solltest Du die Jungpflanzen das erste Mal düngen. Ab Mai kannst Du sie dann ins Freiland setzen. Halte hier einen Pflanzabstand von 20-30cm ein.

Tipp: Deine Erbeerpflanzen solltest Du jedoch nicht in frisch umgegrabene Erde setzen. 14 Tage vor dem Pflanzen, sollte sie gejätet, geharkt und von Wurzeln sowie Steinen befreit werden.

erdbeeren pflanzen

Urban-Gardening: Erdbeeren anbauen auf dem Balkon

Natürlich geht das Erbeeren anbauen auch auf dem Balkon. Vorraussetzung hierfür ist ein sonniger Balkon. Ein Süd- oder Süd-West Balkon eignet sich besonders gut.

Balkonkästen eignen sich hervorragend zum Erdbeeren anbauen. Die Pflanzen können so sehr einfach in einer Reihe gepflanzt werden und veschatten sich somit nich gegenseitig. Der Mindestabstand sollte auch hier 20cm betragen. So kannst Du in einem 100cm Kasten schon 5 Erbeeren anbauen.

Die richtige Pflege nach dem Erbeeren anbauen

Sobald die Erbeerpflanze kleine Früchte zeigt, solltest Du die Erde mit Stroh oder Rindenmulch abdecken. Berühren die Früchte den Boden, können sie schnell matschig werden und schneller von Schädlingen befallen werden.

Bewässerung Deiner Erdbeerpflanzen

Erdbeerpflanzen benötigen nicht sonderlich viel Pflege. Eine ausreichende Wasserversorgung ist schon das A und O. Ganz wichtig bei Erdbeeren, vermeide unbedingt Staunässe.

Nicht zu viel düngen

Zum Düngen solltest Du biologischen Dünger verwenden, da die Früchte gegessen werden. In handelsüblichen Blumendünger können chemische Elemente enthalten sein, welche Du sicher nicht in Deinem Essen haben willst.

Deine Jungpflanze solltest Du ungefähr 10 Wochen nach der Aussaat das erste Mal düngen. Anschließend erst wieder nach der Ernte.

Du kannst auch ganz einfach selber Dünger herstellen, wie das funktioniert erfährst Du hier.

Endlich Ernten

Der Zeitpunkt der Ernte hängt von der jeweiligen Sorte ab. Die Spanne erstreckt sich von Mai/Juni bis September oder sogar bis zum ersten Frost. Einige Sorten tragen auch mehrmals im Jahr Früchte, andere wiederum bilden nur einmal Früchte aus.

Immertragende Erbeersorten sind z.B.: 

Waldkönigin: Sie hat wunderschöne weiße Blüten, welche anschließend tiefrote Erbeeren tragen

Ostara: Das ist die führende Sorte unter den Monatserdbeere

Frapendula: Sie ist eine ausgezeichnete Sorte für die Ampel und eignet sich daher für den Balkon besonders gut

erdbeeren anbauen

Überwintern: vorab Schneiden ist hier besonders wichtig

Erbeerpflanzen sind winterhart, sie können somit leicht auf Deinem Balkon über die kalten Monate gebracht werden. Die Erdbeerpflanzen sollten über den Winter an einem windgeschützten Platz stehen. Im besten Fall an einer Hauswand.

Bevor die Pflanzen überwintern können solltest Du ihre Blätter entfernen. Die Herzblätter sollten jedoch stehen bleiben. Entfernst Du die Blätter nicht, kann es passieren, dass sich Pilzkulturen bilden oder andere unerwünschte Krankheiten die Pflanzen in den kühlen Monaten befallen.

Um die Wurzeln der Pflanze über die kalten Monate zu schützen solltest Du Deinen Pflanzkasten auf ein isolierendes Material stellen, z.B. Styropor oder Holz. Ist der Winter besonders kalt, kannst Du Deine Pflanzen zusätzlich mit Stroh oder Vlies abdecken. Stroh sollte jedoch nicht die komplette Pflanze bedecken, da es zur Pilzbildung beiträgt.

Stehen Deine Erbeerpflanzen unter einer schützenden Überdachung, solltest Du sie an frostfreien Tagen ab und zu wenig gießen. Gießt Du zu viel, kann Die Erde beim Nächsten Frost gefrieren und schädigt die Wurzeln.

Erdbeeren pflanzen

So einfach kann Erbeeren anbauen sein. Ein sonniger Standort, vor der Pflanzung und nach der Ernte düngen, und für ausreichend Wasser sorgen. So gelingt das Erbeeren anbauen ganz unkompliziert. Versuch dich doch mal an einigen ungewöhnlichen Sorten wie der Himbeer-Erdbeere der Sorte Framberry oder Purple Fresh.

Auf Deinem Balkon kannst Du jedoch nicht nur Erdbeeren anbauen, wie wäre es denn mit einem Kürbis? Hier zeigen wir Dir wie Du Deinen eigenen Halloweenkürbis pflanzen kannst.

Oder schau doch mal bei uns im Shop vorbei, hier haben wir ein paar aufregende Zimmerpflanzen für Dich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere unse­ren Newsletter

Hol dir einen 10% Rabatt­gutschein und verpasse keine Angebote oder Aktionen mehr.

© 2019 Botanicly. All Rights Reserved.

Lust auf mehr?

Erhalte unsere besten Tipps zum Leben und Gestalten mit Pflanzen und exklusive Angebote unkompliziert per Mail!

Deine Daten werden ausschließlich zum Zweck des Newsletterversands gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen zum Datenschutz findest du hier.