Die richtige Echeveria Elegans Pflege: So klappt’s

Die Echeveria Elegans überzeugt nicht nur durch die überwältigende Farbe und Form der Blattrosetten, sie ist mit ihren dickfleischigen Blättern auch in der Lage eine unwahrscheinlich große Menge Wasser zu speichern und kann so an trockenen Standorten problemlos überleben. Trotz ihres geringen Wasserbedarfs solltest du bei der Echeveria Elegans Pflege einiges beachten.

Geschichte der Echeveria Elegans

Im Englischen ist die Echeveria Elegans durch ihre eleganten Namen bekannt. Das Dickblattgewächs heißt hier auch  Mexikanischer Schneeball (Mexican Snowball), Mexikanisches Juwel (Mexican Gem) oder weiße Mexikanische Rose (white Mexican rose). Wie die Namen schon sagen stammt die Echeveria Elegans aus der mexikanischen Wüste. Beschrieben und benannt wurde sie 1905 von Joseph Nelson Rose. Die Gattung Echeveria umfasst etwas über 150 Arten und gehört zur Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae). Die Arten unterscheiden sich vor allem in ihrer Größe und ihrer Blattfärbung.

Das Aussehen der Echeveria Elegans

Dieser immergrüne Strauch mit weich behaarten Zweigen kann bis zu 40cm hoch werden. Die Blätter erreichen eine Länge von 2 bis 5cm, sie sehen einem Spaten verblüffend ähnlich und fallen durch ihre hellblaugrüne Färbung besonders auf. Fühlt sich die Echeveria Elegans bei dir wohl, bildet sie zwischen März und Juli eine längliche, exotische, rosafarbene Blüte aus.

Echeveria Elegans Pflege

Der richtige Echeveria Elegans Standort

Bei der Echeveria Elegans Pflege ist der optimale Standort sehr wichtig. Durch das Wetter in Mexiko ist die Echeveria Elegans einen sonnigen und warmen Standort gewohnt. Am Besten du stellst sie während der Wachstumsphase von März bis Oktober für mindestens 4 Stunden täglich in das Sonnenlicht, optimal wäre hier ein Südfenster. Die Echeveria ist sehr empfindlich gegenüber Feuchtigkeit, ein Standort im Bad oder in der Küche ist daher ungünstig.

Tipp: Falls du eine zu dunkle Wohnung hast und trotzdem nicht auf die faszinierende Echeveria verzichten willst, versuch doch mal lichtarme Ecken mit modernen Pflanzenlampen zu einem Blickfang zu machen.

Echeveria Elegans Pflege

Einfache Pflege? Aber na klar!

Die Echeveria Elegans Pflege unterscheidet sich nicht sonderlich von den anderen Echeveria Arten. Hier stellen wir dir alles worauf du bei der Pflege achten solltest ausführlich vor:

Echeveria Elegans Substrat: Wie in der Wüste

Die wärme-und trockenliebende Echeveria Elegans benötigt einen lockeren und durchlässigen Boden, der dennoch nährstoffreich ist. Hier eignet sich Kakteenerde besonders gut. Falls du keine Kakteenerde kaufen möchtest, kannst du 2 Teile Blumenerde mit je einem Teil Sand und Kies oder Tongranulat mischen.

Tipp: Um Schimmel und Fäule beim Aufliegen der Rosetten vorzubeugen kannst du auf das Substrat eine ca. 1 cm dicke Schicht Vogelsand oder Kies auftragen.

Echeveria Elegans Gießen: Ruhig mal Ignorieren

Da die Echeveria sehr empfindlich gegenüber Nässe reagiert solltest du hier einiges beachten. So sollte die Erde zwischen den Wassergaben gut abtrocknen. Verblasst die Blattfarbe, ist dies ein Zeichen dafür, dass du sie zu feucht hältst. Gieß die Echeveria am besten immer von unten, so vermeidest du dass Wasser direkt auf die Blätter gelangt und beugst somit Fäule vor. Kalkarmes Leitungswasser oder Regenwasser eignet sich bei der Echeveria Elegans Pflege sehr gut.

Was ist bei der Düngung der Echeveria Elegans zu beachten

Nicht nur das Gießen ist bei der Echeveria Elegans Pflege wichtig, sondern auch das Düngen. Hast du die Echeveria frisch in die Erde gesetzt, brauchst du sie zunächst nicht düngen. Erst ab dem zweiten Jahr ist eine Düngung notwendig, hierfür eignet sich flüssiger Volldünger, den du direkt in das Gießwasser schütten kannst. Etwa bei jedem dritten bis fünften Mal, kannst du eine schwache Konzentration Düngemittel verabreichen. Die Düngung sollte von April bis September erfolgen. In unserem Shop kannst du ganz einfach einige Düngemittel bestellen. Möchtest du dir jedoch deinen eigenen Dünger herstellen? Dann schau doch mal hier.

Tipp: als natürlichen Dünger kannst du gegebenenfalls auch gern mal etwas Teichwasser verwenden, der hohe Nährstoffgehalt der darin enthaltenen Algen, kann deiner Echeveria beim Wachstum helfen

Muss die Echeveria Elegans geschnitten werden

Nein, eine Echeveria musst du nicht schneiden. Trockene Blätter kannst du einfach herausziehen, verblühte Blütenstände solltest du mit einem Messer abschneiden. Das macht die Echeveria Elegans Pflege umso leichter.

Vorsicht: der Pflanzensaft der Echeveria ist giftig, trage hier lieber Handschuhe, damit der Saft nicht auf die bloße Haut gelangt.

Echeveria Elegans richtig umtopfen

Junge Echeverien solltest du jedes Frühjahr in etwas größere Topfe umtopfen, so förderst du das Wurzelwachstum und gibst der Pflanze neues Leben. Ältere Pflanzen kannst du gemütlich 2-3 Jahre lang im gleichen Topf lassen. Ein Anzeichen dafür, dass du sie langsam umtopfen musst, wäre das Heranwachsen der Seitentriebe und Ableger an den Topfrand. Neu eingesetzte Pflanzen solltest du mit viel Gefühl fest in das Substrat eindrücken, achte darauf, dass du die Wurzeln dabei nicht beschädigst. Weiteres zum Thema Umtopfen findest du hier.

Tipp: Dekorative Töpfe findest du selbstverständlich auch bei uns im Shop

Echeveria Elegans Pflege

Echeveria Elegans vermehren? Einfacher geht’s gar nicht

Soweit so gut, zur optimalen Echeveria Elegans Pflege gehört auch das Vermehren. Dies gelingt dir fast wie von Zauberhand, da die Rosetten oder Ableger nahezu fertig ausgebildete Pflanzen sind.

Vermehrung durch Ableger

Schritt 1: Die Rosetten löst du vorsichtig von der Mutterpflanze, wenn sie einen Durchmesser von 2 bis 3 cm hat. Die unteren Blätter der Rosette solltest du entfernen, damit sie später auf dem Substrat nicht faulen. Die Rosettenstiele schneidest du auf eine Länge von etwa 2cm zurück.

Schritt 2: Anschließend steckst du sie in einen Topf mit angefeuchtetem Sukkulentensubstrat. Um die Durchwurzelung zu fördern, kannst du eine dünne Schicht Quarzsand auf die Oberfläche streuen.

Schritt 3: Die frisch gepflanzten Echeveria Elegans stellst du an einen hellen, nicht komplett sonnigen Platz und gießt sie gerade genug, dass das Substrat etwas feucht bleibt. Nach 2-3 Wochen bilden die Ableger und Rosetten bereits Wurzeln.

Vermehrung durch Stecklinge

Schritt 1: Die Echeveria Elegans kannst du jedoch auch durch Blattstecklinge vermehren. Du verwendest dafür ein Blatt, welches gesund und fleischig aussieht und trennst es vorsichtig mit einem sehr scharfen Messer von der Mutterpflanze.

Schritt 2: Nun legst du es in eine flache Schale mit leicht feuchtem Substrat und streust eine ca. 1cm hohe Schicht Quarzsand.

Schritt 3: Zu guter Letzt stell die Stecklinge ohne Abdeckung an einen hellen Standort ohne direktes Sonnenlicht und gießt so viel, dass die Erde nicht vollständig austrocknet. Nach ca. 2-3 Woche siehst du an der Basis des Blattes kleine Wurzeln, die in das Substrat eindringen. Nach etwa 6 Wochen kannst du die jungen Pflanzen an einen sonnigen Standort stellen.

Ist die Echeveria Elegans giftig?

Vor allem der Pflanzensaft der Echeveria Elegans ist giftig, daher musst du beim Schneiden und Abbrechen der Blätter aufpassen, dass der Saft nicht auf die bloße Haut gelangt. Da unangenehme Entzündungen die Folge sein können. Stelle die Pflanze also außer Reichweite für Kinder und Tiere.

Das richtige Zimmer für deine Echeveria Elegans

Das Wichtigste bei der Echeveria Elegans Pflege, ist der richtige Platz. Es bietet sich an die Echeveria Elegans in einen lichtdurchfluteten und trockenen Raum zu platzieren. Stell deine Echeveria daher, je nach Helligkeit, in das Wohn- oder Schlafzimmer mit Temperaturen von 18 bis 28°C. Eher ungeeignet sind das Badezimmer und die Küche, da die Echeveria eine zu hohe Feuchtigkeit nicht verträgt.

Was tun, wenn es deiner Echeveria Elegans nicht gut geht?

Verlieren die Blätter deiner Echeveria ihre Farbe, dann hast du sie vermutlich zu oft oder zu stark gegossen oder steht an einem zu dunklen Ort. Lass sie ruhig mal komplett antrocknen und stell sie an einen helleren Platz, dort wird sie sich in Nullkommanichts erholen.

Echeveria Elegans Pflege

Wie du siehst ist die Pflege der Echeveria Elegans ganz einfach, du brauchst sie nicht schneiden, nicht viel gießen und kannst sie ganz einfach vermehren. Soll deine Echeveria Elegans nicht allein auf der sonnigen Fensterbank stehen? Dann wirf doch mal einen Blick auf unsere Seite und lass dich inspirieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einfache 30 Tage Rückgabegarantie

30 Tage Geldrückgabegarantie

Premium Pflanzenverpackungen

Garantiert sicherer Pflanzenversand

100% Sicherer Checkout

PayPal / MasterCard / Visa