Die Zimmerpflanze Palme: 5 Arten, die richtige Pflege und Hilfe bei Problemen

Mittlerweile sind Palmen sehr beliebt als Zimmerpflanzen. Ob als besonderes Geschenk oder auch für Verschönerung in der eigenen Wohnung – Zimmerpalmen gehören zum Pflanzeninventar eines jeden Pflanzenliebhabers. Auch wenn sie mit ihren unterschiedlich hohen Ansprüchen normalerweise in beachtlicher Größe nur in der Natur vorkommen, gibt es heutzutage viele Palmenarten, die sich auch als Zimmerpflanzen eignen.

5 Zimmerpflanzen Palmen Arten

Du hast eine Zimmerpalme zum Geburtstag geschenkt bekommen oder Dir gerade im Gartencenter eine Pflanze mit schönen langen Blattwedeln zugelegt und weißt nicht weiter? Das sollte kein Problem sein, denn wir zeigen Dir an fünf Zimmerpflanzen Palmen Arten, wie einfach die Pflege funktioniert. Danach solltest Du keine Scheu mehr haben, dich um Deine geliebte Zimmerpflanze/Palme zu kümmern oder Dir vielleicht gleich ein ganzes Palmenreich nach Hause zu holen.

1. Palmenempfehlung: Livistona rotundifolia

Hast Du Dich dazu entschieden eine Palme als Zimmerpflanze bei Dir zu Hause zu pflegen, dann ist die Livistona rotundifolia vielleicht genau die richtige Palme für Dich. Sie trägt auch oft den Namen Rundblättrige Livingstonpalme und hat mittelschwere Pflegeansprüche. Ihre ursprüngliche Heimat liegt im tropischen Indonesien, genauer gesagt auf der Insel Java. Dort kann sie eine Wuchshöhe von bis zu 15 Metern erreichen. Bei Dir kann sie bis zu fünf Meter hoch wachsen. Typisch für die bei uns als Zimmerpflanze angesehen Palme sind die kreisrunden grünen Blätter. Diese können oft bis zur Hälfte eingeschnitten sein. Dadurch bilden sich einzeln abstehende Segmente.

Die Pflege der Livistona rotundifolia

Am liebsten steht die Livistona an einem hellen Standort. Dort kann sie gut und gerne einige Stunden am Tag direkte Sonneneinstrahlung (vormittags oder nachmittags) verkraften. In den warmen Monaten kannst Du Deine Palme sehr gerne ins Freie stellen, schütze sie aber vor der Mittagssonne. Da sie Temperaturen unter 20 Grad Celsius nicht so gut verträgt, ist es ratsam sie im Winter wieder rein zu holen. Achte darauf, dass vor der nächsten Wasserzufuhr die oberste Erdschicht immer leicht angetrocknet ist. Beim Bewässern selbst, sollte gleichmäßig gegossen werden, sodass der Wurzelballen vollständig feucht ist.Vermeide auch hier Ballentrockenheit und Staunässe. Wenn Du möchtest, dass Deine Palme als Zimmerpflanze rundum zufrieden ist, dann solltest Du sie alle zwei Wochen mit einem speziellen Palmendünger versorgen.

Tipp: Bevor Du Dir eine Livistona nach Hause holst, solltest Du Dir genau Gedanken machen, wo sie ihren Platz im Laufe der Jahre findet. Dieser sollte nämlich ausreichend groß sein, da die Palme nicht zurück geschnitten werden kann.

Zimmerpflanze Palme

2. Palmenempfehlung: Kentia-Palme

Die Kentia-Palme ist auch eine beliebte Zimmerpflanze/Palme. Nicht nur in Wohnräumen, sondern auch in Büroräumen macht sie sich mittlerweile als Pflanzendekoration sehr gut. Die zwei Arten der Kentia-Palme (Howea forsteriana und Howea belmoreana), bilden eine Pflanzengattung, die nur auf der australischen Lord-Howe-Insel vorkommen. Beide werden als beliebte Zierpflanzen verwendet und unterscheiden sich in erster Linie in ihrer Wuchshöhe. Die robusten Kentia-Palmen sind nicht nur wegen ihrem äußerlichen Erscheinungsbild sehr ansprechend, sondern auch wegen ihrer anspruchslosen Pflege. Außerdem können sie bei der richtigen Pflege über 40 Jahre alt werden.

Die Pflege der Kentia-Palme

Wie schon bereits erwähnt gehört die leichte Pflege zu den positiven Eigenschaften der Zimmerpflanze (Palme). Ein Standort mit Temperaturen um die 20 Grad Celsius und Halbschatten ist optimal für sie. Aufgrund von möglichen Verbrennungen an den Blättern, solltest Du es vermeiden, sie in die direkte Sonneneinstrahlung zu stellen. Die spezielle Palmenerde solltest Du immer leicht feucht halten. Im Winter hat die Kentia-Palme eine Ruhephase, dann solltest Du die Wasserzufuhr ein bisschen herunter schrauben. Düngen musst Du nur in der Wachstumsphase und das ca. einmal im Monat. In den Wintermonaten der Palme bitte keinen zusätzlichen Nährstoffe verabreichen.

Zimmerpflanze Palme

3. Palmenempfehlung: Yucca Palme

Mit ihren spitzen langen Blättern und dem etwas dickeren Stamm sieht sie einer Palme sehr ähnlich. Aus botanischer Sicht ist die Bezeichnung Palme falsch, da es sich hier nicht um ein Palmengewächs handelt, sondern um Spargelgewächse (Asparagaceae). Ca. 30 verschiedene Arten zählen zur Yucca Palme, die ihre ursprüngliche Heimat in Mittel- und Südamerika hat. Dort kann sie eine Höhe von bis zu fünf Metern erreichen. Typisch für die Pflanze ist ein holziger Stamm, palmähnliche Blätter und lilienartige Blüten. Mit ihrem klassischen und schlichten Aussehen passt die robuste und widerstandsfähige Yucca-Palme in jedes Wohnzimmer und ist vielleicht der Anfang von Deinem Urban Jungle.

Die Pflege der Yucca Palme

Die Yucca Palme ist sehr tolerant was die Standortbedingungen angeht. Du kannst sie an einen hellen sonnigen Platz stellen aber auch an ein halbschattigen Standort. Natürlich gedeiht sie an dem sonnigen Plätzchen besser, aber auch die dunkleren Standorte nimmt sie Dir nicht übel. Einige Yucca Palmen Arten kannst Du im Sommer auch ins Freie stellen. Für die Überwinterung solltest Du sie aber wieder ins Haus holen. Frost vertragen die Pflanzen nämlich nicht. Die Yucca Palme benötigt für ein optimales Wachstum nur sehr wenig Wasser. Überschüssiges Gießwasser solltest Du immer entfernen, um Staunässe zu vermeiden. In der Wachstumsphase (April bis Oktober) raten wir Dir, Deine Pflanze alle zwei Wochen mit einem Grünpflanzendünger zu versorgen. Im Winter braucht Deine pflegeleichte Zimmerpflanze eine Ruhephase. Für ein gesundes Wachstum ist es außerdem ein Umtopfen (alle zwei bis drei Jahre) sinnvoll.

Tipp: Wenn die Erde sich in zwei Zentimetern Tiefe trocken anfühlt, dann kannst Du die Yucca Palme gießen, sodass es leicht feucht, aber nicht triefend nass ist.

Zimmerplfanze Palme

4. Palmenempfehlung: Goldfruchtpalme

Die weit als Zimmerpflanze/Palme verbreitete Goldfruchtpalme kommt ursprünglich aus Madagaskar. Als eher langsam wachsende Zimmerpalme schmückt sie mittlerweile zahlreiche Wohnungen und versprüht eine tropische Atmosphäre. Ihre rohrähnlichen Stämme verzweigen sich buschig. An den bis zu 70 Zentimetern langen Stielen wachsen ihre typisch gebogenen Wedel. Diese können sogar eine Länge von über 100 Zentimetern erreichen und sind noch einmal in mehrere gelblich-grüne Fiederpaare unterteilt.

Die Pflege der Goldfruchtpalme

Von Frühling bis in den Spätherbst hinein kann die Goldfruchtpalme an einem hellen Standort stehen. Im Winter braucht sie aber auf jeden Fall einen vollsonnigen Platz. Ganzjährige empfiehlt sich eine Temperatur zwischen 18 und 22 Grad Celsius. So ermöglichst Du der Goldfruchtpalme ein gesundes Gedeihen. Achte darauf, dass die Luft vor allem im Winter nicht zu trocken wird. Wenn das doch einmal durch Heizungsluft der Fall sein sollte, dann kannst Du die Blattwedel ab und zu mit Wasser besprühen. Beim Gießen musst Du darauf achten, dass der Wurzelballen immer leicht feucht ist. Überschüssiges Wasser aber bitte immer sofort entfernen. Für ein optimales Palmenwachstum ist es ratsam, die Pflanze alle zwei Wochen mit einem speziellen Palmendünger zu düngen.

Zimmerpflanze Palme

5. Palmenempfehlung: Drachenbaum

Wie auch die Yucca Palme gehört der Drachenbaum zur Pflanzenfamilie der Spargelgewächse (Asparagaceae). Typisch für die Pflanze sind die grün, rot oder auch weißen Umrandungen am Blattwerk. In der Natur lebende Drachenbäume bilden oft angenehm duftende Blüten aus. Die als Zimmerpflanze (Palme) gehaltenen Arten können dies leider nur selten aufweisen. Nichtsdestotrotz schmückt der Drachenbaum nicht nur Dein Wohnzimmer, sondern kann auch als schönes Pflanzenschmuckstück in Arbeitsräumen für eine angenehme Atmosphäre sorgen.

Die Pflege des Drachenbaums

Je nach Art des Drachenbaums, kann auch der Standort variieren. Du kannst Dir aber trotzdem merken: Je weniger Blätter die Pflanze besitzt, umso mehr Sonnenlicht benötigt sie auch. Im Allgemeinen mögen die Drachenbäume einen sonnigen bis halbschattigen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung, da sie schnell zu Verbrennungen neigen. Die kompostierte Blumenerde sollte in regelmäßigen Abständen gegossen werden, sodass sie leicht feucht bleibt. Im Untersetzer sollte aber kein Wasser stehen bleiben. Zusätzlich empfiehlt es sich alle zwei Wochen die Erde mit Flüssigdünger zu versetzten. Dies fördert das Blätterwachstum.

Tipp: In gewissen Abständen solltest Du Deine Pflanze drehen, da die Blätter immer Richtung Sonnenlicht wachsen.

Zimmerpflanze Palme


Finde Deine persönliche Zimmerpflanze

Nun hast Du fünf unterschiedliche Inspirationen für Palmen als Zimmerpflanze bekommen. Du suchst aber noch das passende Gegenstück zu den immergrünen tropischen Schönheiten? Das ist kein Problem, denn auf unserer Seite findest Du ein Sortiment an (Zimmer-)Pflanzen, die auf Dich und Deine Umgebung perfekt abgestimmt sind. Jetzt liegt es an Dir Deinen grünen Daumen in die Hand zu nehmen und eine grüne und lebendige Atmosphäre zu schaffen!

Zimmerpflanze Palme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einfache 30 Tage Rückgabegarantie

30 Tage Geldrückgabegarantie

Premium Pflanzenverpackungen

Garantiert sicherer Pflanzenversand

100% Sicherer Checkout

PayPal / MasterCard / Visa