Balkonpflanzen sonnige Ausrichtung

Balkonpflanzen sonnige Ausrichtung: 4 bezaubernde Blumen und wie du sie pflegst.

Wer liebt sie nicht, die bunten und strahlenden Blüten der Balkonpflanzen, die im Somme selbst die kleinsten Balkon zieren. Nicht viele haben das Glück einen sonnigen Balkon zu haben. Bist Du jedoch einer der Glücklichen, dann ist dieser Artikel genau das Richtige für Dich! Hier erfährst Du alles über Balkonpflanzen mit sonniger Ausrichtung.

Balkonpflanze 1: Geranien

Geranien oder auch Pelargonien sind im Sommer aufgrund ihrer strahlenden Farben besonders beliebt. Ob rosa, weiß, orange oder rot alles ist dabei und jede Farbe ist atemberaubend.

Gießen

Am besten du gießt Deine Geranien einmal so viel, dass das Wasser wieder aus dem topf abfließt. Entferne das überschüssige Wasser, damit sich keine Stanässe bildet. Im Hochsommer wird Du höchstwahrscheinlich zweimal am Tag gießen müssen. Das solltest Du in den frühen Morgenstunden und den späten Abendstunden machen. Gießt Du sie in der starken Mittagssonne, verdampft das Wasser zu schnell und Deine Pflanze hat so gut wie nichts davon.

Tipp: Gieße Deine Balkonpflanze für sonnige Ausrichtung nicht von oben direkt auf die Blätter, diese können ansonsten von der Sonne schnell verbrennen.

Düngen

Besonders in kleinen Balkonkästen haben die Geranien einen hohen Bedarf an Dünger. Sie sind Starkzehrer und benötigen überdurchschnittlich viel Nährstoff um viele Blüten zu bilden. Es eignet sich sogenannter Langzeit-Geranien-Dünger sehr gut, aber um so umweltbewusst wie möglich zu sein, kannst Du auch biologischen Dünger verwenden. Diesen Blümchenfutter-Dünger kannst Du ganz einfach bei uns im Shop erwerben.

Weg mit den alten Blüten

Was viele nicht wissen, indem du alte Blätter und Blüten abknipst, beugst Du Krankheite vor. Dies wird auch “Ausputzen” genannt und erfolgt am einfachsten wenige Stunden nach dem Gießen. Schneiden die Blüten und Blätter jedoch keinesfalls ab.

Nehme das betroffene Blatt oder Blütenstiel einfach am Austrieb mit zwei Fingern und biege es entgegen der Wuchsrichtung. So wird es ganz sauber abgetrennt ohne eine Grundlage für Bakterien zu schaffen.

Überwintern

Geranien sind tatsächlich mehrjährig, das heißt sie können bei richtiger Überwinterung auch im nächsten Sommer blühen. Viele Geranien blühen bis in den Herbst hinein, dennoch solltest Du zu dieser Zeit Deinen Geranienkübel auf die kalte Jahreszeit vorbereiten.

Geranien sollten an einem hellen Platz bei ca. 5-10°C überwintern. Du solltest sie daher im Winter nicht draußen lassen. Je dunkler da Winterquatier, desto weniger Temperatur benötigt die Geranie zu dieser Zeit. Halte Deine Geranie im Winter leicht feucht, du solltest sie nicht überwässern. Im nächsten Frühjahr, kannst Du sie in frische Erde setzen.

Balkonpflanzen sonnige Ausrichtung

Balkonpflanze 2: Petunien

Petunien sind natürlich die Klassiker unter den Balkonpflanzen. Sie sind unglaublich pflegeleicht und sind die perfekten Balkonpflanzen für eine sonnige Ausrichtung.

Gießen

Petunien benötigen viel Wasser. Sie tolerieren jedoch keine Staunässe, diese verursacht Wurzelfäule und schädigt somit der Pflanze. Gieße Deine Petunie während der Blütezeit morgens und abends. Achte darauf, dass überschüssiges Gießwasser abfließen kann.

Düngen

Damit Deine Petunien üppig blühen, benötigen sie wöchentlich ausreichend Nahrung in Form von Dünger. Werden Petunien nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt, können sie krank werden und sind anfälliger für Schädlinge. Du kannst natürlich auch ganz einfach Dünger selber machen, wie das funktioniert erfährst Du in dem Artikel Dünger selbermachen.

Überwintern

In der Regel werden die Petunien als einjährige Pflanzen im Handel angeboten. Von daher bietet es sich an, die Pflanzen nicht zu überwintern. Hast Du noch andere Pflanzen die Du überwintern möchtest? In diesem Artikel über Pflanzen Überwintern erhälst Du eine kleine Auswahl an Pflanzen und wie Du sie überwinterst.

Balkonpflanzen sonnige Ausrichtung

Balkonpflanze 3: Margeriten

Gießen

Pflanzen an stark sonnigen Standorten und im Kübel müssen deutlich mehr gegossen werden, als Margeriten im Halbschatten. Wie anderen Pflanzen auch, vertragen sie keine Staunässe. Achte darauf, dass überschüssiges Wasser ablaufen kann oder aus dem Übertopf rechtzeitig entfernt wird.

Düngen

In der freuen Natur sind Margeriten kalkarme Böden gewohnt. Sie sind daher relativ anspruchslos und benötigen kaum eine zusätzliche Nährstoffzufuhr. Du kannst bei der Balkonpflanze für sonnige Ausrichtung natürlich trotzdem etwas nachhelfen. Alle zwei Wochen etwas Flüssigdünger genügt.

Überwintern

Auch einige Margeriten-Arten können im nächsten Sommer wieder in voller Blüte erstrahlen. Die Balkonpflanze benötigt einen kühlen Platz, denn beheizte Räume gefällt ihr absolut nicht. Temperaturen zwischen 5 und 15°C wären hier optimal.  Gieße sie mäßig, sodass der Wurzelballen nicht austrocknet. Vor der Winterruhe solltest Du Deine Margerite jedoch auf 1/3 zurückschneiden, damit er neu austreiben kann.

Balkonpflanzen sonnige Ausrichtung

Balkonpflanze 4: Schwarzäugige Susanne

Die schwarzäugige Susanne oder auch Thunbergia alata ist eine der perfekten Balkonpflanzen für sonnige Ausrichtungen. Im Sommer und Herbst bildet sie ein wahres Blütenmeer in rot, weiß, gelb und orange. Das besondere an dieser Balkonpflanze ist die Fähigkeit sich überall entlang zu rankeln. Sie wächst unglaublich schnell und kann eine unschöne Fassade wunderbar verdecken. Außerdem ist sie nicht giftig und daher auch bestens für Haushalte mit Tieren geeignet. Die Blüten sind sogar essbar und werden von einigen zum dekorieren von Mahlzeiten genutzt.

Gießen

Für das Gießen der Schwarzäugigen Susanne benötigt Du ein wenig Fingerspitzengefühl. Sie mag es vor allem lieber trocken als zu nass, komplett austrocknen sollte sie jedoch auch nicht. Lass die obere Erdschicht etwas antrocknen bevor Du sie erneut gießt. Sammelt sich zu viel Wasser auf der Blattoberfläche, kann dies der Schwarzäugigen Susanne schaden. Gieße sie also am besten nicht direkt von oben.

Tipp: Gieße immer morgens und abends, so kann die Pflanze das Wasser besser aufnehmen.

Düngen

Auch wenn die schwarzäugige Susanne nur als einjährige Pflanze kultiviert wird, benötigt sie dennoch regelmäßig Dünger. Diesen gibst du ihr alle zwei Wochen als Flüssigdünger zusammen mit dem Gießwasser.

Überwintern

Draußen ist es Deiner schwarzäugigen Susanne zu kalt, hole sie also herein sobald es kühler draußen wird. In Deiner Wohnung sind Temperaturen von ca. 10°C optimal. Sie steht zu dieser kalten Jahreszeit gern im hellen Flur oder Treppenhaus. Gieße sie im Winter weniger und dünge sie nicht. Bevor sie über den Winter in Deine Wohnung zieht, sollte sie jedoch auf 50 cm herunter geschnitten werden. So verbraucht sie weniger Kraft, die sie sonst in lange Triebe stecken würde.

Balkonpflanzen sonnige Ausrichtung

Wie Du siehst gibt es viele schöne Balkonpflanzen für eine sonnige Ausrichtung. Interessierst Du Dich für Zimmerpflanzen dann kannst Du ganz einfach mal in unserem Shop vorbei schauen und Dich inspirieren lassen.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Einfache 30 Tage Rückgabegarantie

30 Tage Geldrückgabegarantie

Premium Pflanzenverpackungen

Garantiert sicherer Pflanzenversand

100% Sicherer Checkout

PayPal / MasterCard / Visa

© Botanicly 2019