3 Geheimtipps für besondere Zimmerpflanzen: groß, modern & schön

Groß, modern und schön! Diese drei Wörter ziehen uns magisch an. Wenn es dann noch um das Thema Zimmerpflanzen geht strahlen unsere Augen. Wir wollen Dir hier drei Geheimtipps an besonderen Zimmerpflanzen zeigen. Die immergrünen Pflanzen punkten durch ihren erstaunlichen Wuchs, aber auch durch ihre großen Blätter, die Dich in ein heimisches Naturparadies versetzen. Das Schöne dabei: Du kannst diese Zimmerpflanzen groß ziehen und zusehen wie sie Dein Eigenheim immer mehr Begrünen.

Geheimtipp 1 für eine pflegeleichte Zimmerpflanze: Schefflera actinophylla

Die ursprünglich aus Australien und Neu Guinea stammende Zimmerpflanze ist in ihrer Pflege sehr anspruchslos. Bei uns ist sie auch oft als Queensland-Strahlenaralie oder einfach nur als Schefflera bekannt. Mit ihrer beachtlichen Höhe von bis zu über zehn Metern gehört die Schefflera zu den kleinwüchsigen Bäumen und Sträuchern. Natürlich wird sie bei Dir Zuhause nicht diese Größe erreichen. Aber trotzdem: Sowohl in Deinem Wohnzimmer als auch an Deinem Arbeitsplatz eignet sich diese Pflanze hervorragend. Werden diese Zimmerpflanzen groß, dann kannst Du sie einfach zurück schneiden. So kannst Du ganz einfach ihre Größe beeinflussen.

Aussehen der Schefflera actinophylla

Die Schefflera ist eine immergrüne Blattpflanze. Die strahlenförmig angeordneten Blätter fühlen sich leicht ledrig an und glänzen dunkelgrün im Sonnenlicht. Je nachdem ob es sich um eine Jungpflanze handelt oder ob die Zimmerpflanze schon etwas älter ist, bildet sie 3-15 ovale bis zu 30 Zentimeter lange Blätter aus. In der freien Natur bildet sie außerdem rot gefärbte Blüten, die sich wahrscheinlich bei Dir Zuhause nicht entfalten werden. Ihr Wuchs kann bei der richtigen Pflege bis zu 200 Zentimeter erreichen.

Zimmerpflanzen groß

Die Pflege der Schefflera actinophylla

Am liebsten steht Deine Schefflera an einem hellen sonnigen Ort, dort kommt die große Zimmerpflanze am besten zur Geltung. Allerdings solltest Du auch hier drauf achten, dass sie nicht direkt von der Mittagssonne bestrahlt wird, sonst können ihre prachtvollen Blätter verbrennen. Aber auch ein halbschattiges Plätzchen verträgt Deine Schefflera gut. Damit sie ihre großen glänzenden Blätter ausbildet ist eine Raumtemperatur von 15-20 °C empfehlenswert.

Einige Tipps zum Gießen und Düngen

Auf Dauer verträgt die Schefflera keine Staunässe, da ihre Wurzeln wenn sie länger im Wasser stehen anfangen zu faulen.

Tipp: Lass die Erde immer leicht antrocknen bevor Du sie das nächste mal gießt.

Das Gegenteil, Ballentrockenheit, sollte aber auch nicht passieren. Das führt nämlich dazu, das sie ihre schönen Blätter abwirft. Im Sommer solltest Du sie mit einem Flüssigdünger für Grün- oder Blühpflanzen alle vier bis acht Wochen versorgen. Auch wenn die Schefflera recht pflegeleicht ist, ist sie wie viele andere Zimmerpflanzen, bei ungünstiger Pflege anfällig für Schildläuse und Spinnmilben.

Geheimtipp 2 für eine immergrüne exotische Zimmerpflanze: Rhapis excelsa

Die Rhapis excelsa, die zur Gattung der Steckenpalmen (Rhapis) gehört, kommt ursprünglich aus China und Japan. Deshalb wird sie bei uns auch chinesische Steckenpalme, Lady Palm oder Schirmpalme genannt. In ihrer südostasiatischen Heimat kann die Rhapis eine Höhe von bis zu fünf Metern erreichen.

Aussehen der Rhapis excelsa

Die Rhapis bildet ca. drei Zentimeter dicke Holzstämme aus. An diesen wachsen die Stiele mit ihren grünen länglichen Blättern. Die sattgrünen jungen Blätter sind zuerst hellgrün, werden dann mit zunehmendem Alter dunkler. Schon ab einer Topfgröße von ca. 30 Zentimetern kann Deine Rhapis eine Höhe von einem Meter bei Dir Zuhause erreichen. Somit gehört sie auch zu den Zimmerpflanzen, die groß und modern sind. Ein Grund mehr sie als immergrüne und moderne Dekoration bei Dir in der Wohnung zu haben.

Zimmerpflanze groß

Die Pflege der Rhapis excelsa

Da sie normalerweise in Wäldern wächst, ist sie vor direktem Sonnenlicht gut geschützt. Achte deshalb auch bei Dir Zuhause darauf, dass sie nicht direkt in der Sonne steht. Sie bevorzugt eher einen halbschattigen Standort, da sich ihre Blätter sonst leicht gelblich verfärben. Genau wie die Schefflera mag die Rhapis eher kühlere Temperaturen. 15-20 °C sind optimal für sie.

Einige Tipps zum Gießen und Düngen

Die Rhapis darf in keinem Fall austrocknen, sondern benötigt für ein gesundes Wachstum einen gut durchfeuchteten Boden. Trotzdem ist Staunässe, wie bei vielen anderen Palmen, auch hier zu vermeiden. Gießen solltest Du sie am besten mit kalkfreiem Wasser, so vermeidest Du, dass sie eingeht.

Tipp: Da die Pflanze eine hohe Luftfeuchtigkeit bevorzugt, kannst Du sie gerne ab und zu mit weichem Wasser besprühen.

In ihrer Wachstumsphase im Frühjahr solltest Du sie mit einem Flüssigdünger alle zwei Wochen versorgen. Dadurch förderst Du ihr Wohlbefinden und ihr Wachstum.

Geheimtipp 3 für eine luftreinigende Zimmerpflanze: Spathiphyllum Sensation

Diese Zimmerpflanze überzeugt Dich in jedem Fall nicht nur durch ihr Aussehen, sondern auch durch ihre luftreinigende Wirkung. Ihre Eigenschaft mit ihren großen dunkelgrünen Blättern schädliche Gase in der Luft aufzunehmen und zu neutralisieren kommt Dir bestimmt zugute. Außerdem verbessert sie nachweislich die Luftfeuchtigkeit und erhöht auch den Sauerstoffgehalt, was zum Beispiel im Schlafzimmer sehr hilfreich sein kann.

Aussehen der Spathiphyllum Sensation

Der Spathiphyllum, oder auch Einblatt genannt, gehört zu den blühenden Zimmerpflanzen. Neben seinen großen immergrünen Blättern bildet er Blüten nicht nur in den Tropen Amerikas, sondern auch bei Dir Zuhause aus. Der oft gelbliche Blütenkolben wird von einem eleganten weißen Hochblatt umgeben. Etwa vier bis zehn Wochen zeigt sie ihre prächtige Blüte und braucht dann ein paar Wochen Ruhe, bevor sie die nächsten Knospen ausbildet.

Zimmerpflanzen fürs Schlafzimmer - Einblatt

Die Pflege der Spathiphyllum Sensation

In seiner ursprünglichen Heimat wächst der Spathiphyllum im Schatten hoher Bäume und schützt sich so vor direktem Sonnenlicht. Deshalb solltest Du bei Dir Zuhause auch darauf achten, die Pflanze an einen hellen bis halbschattigen Standort zu stellen ohne direkte Sonneneinstrahlung. Eine Raumtemperatur von 15-23 °C ist zu empfehlen.

Einige Tipps zum Gießen und Düngen

In ihrer Wachstumsphase im Frühjahr solltest Du das Substrat immer leicht feucht halten, so garantierst Du dem Einblatt ein gesundes Wachstum. Da die Zimmerpflanze eine hohe Luftfeuchtigkeit bevorzugt, darfst Du die Blätter gerne ab und an mit weichem Wasser besprühen.

Tipp: Vermeide längere Trockenheit bzw. Staunässe, da dies zum Absterben der Pflanze führen kann.

Wenn du möchtest, dass Dein Einblatt eine schöne bezaubernden Blüte ausbildet, dann solltest Du darauf achten, dass Du die Pflanze alle zwei Wochen mit Flüssigdünger versorgst. So bekommt sie ausreichend Nährstoffe und kann ihr exotisch weißes Hochblatt regelmäßig ausbilden.

Zauberhaft faszinierende Zimmerpflanzen in Deiner Wohnung

In diesem Artikel haben wir Dir nun drei Geheimtipps an besonderen Zimmerpflanzen gezeigt, die eine beachtliche Größe erreichen oder auch große Blätter ausbilden können. Diese Zimmerpflanzen, die groß sind, bilden den perfekten Start für Deinen persönlichen Urban Jungle. Wir hoffen Du hast beim Lesen einiges dazu gelernt und hast Dich vielleicht sogar in eine dieser drei Schönheiten verguckt. Auch auf unserer Seite haben wir viele interessante Zimmerpflanzen, die individuell auf Dich angepasst sind. So ist garantiert für jeden etwas dabei!

Zimmerpflanzen groß

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere unse­ren Newsletter

Hol dir einen 10% Rabatt­gutschein und verpasse keine Angebote oder Aktionen mehr.

© 2019 Botanicly. All Rights Reserved.

Lust auf mehr?

Erhalte unsere besten Tipps zum Leben und Gestalten mit Pflanzen und exklusive Angebote unkompliziert per Mail!

Deine Daten werden ausschließlich zum Zweck des Newsletterversands gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen zum Datenschutz findest du hier.